Leichte Sprache

Erika Stürmer-Alex

1938 in Wriezen geboren

Erika Stürmer-Alex1958 - 1963: Studium an der Hochschule für Bildende und Angewandte Künste Berlin-Weißensee

Seit 1963 freischaffende Künstlerin in den Bereichen Tafelbild, Druckgrafik,
Collageplastik, Polyesterplastik, Installation, Wandmalerei,

1967:
Mitglied im Verband Bildender Künstler (VBK)

Seit 1980: Polyesterplastiken für den öffentlichen Raum, Aufträge für Kunst am Bau.

1990:
Mitbegründerin der Vereine „Frauenarbeitskreis Lietzen e.V.“ und „Endmoräne – Künstlerinnen aus Brandenburg und Berlin e.V.“

1991:
Förderpreis des Landes Brandenburg

1993-95:
Studienaufenthalt in London, in Rom (Ehrengast der Villa Massimo), auf Naxos Arbeit an Marmorplastiken

1996: Studienaufenthalt und Arbeit als Dozentin in Brasilien

2001: Stipendium der Stiftung Kulturfonds für das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf

2004: Ostbrandenburgischer Kunstpreis der „Märkischen Oderzeitung“

2007: Stipendium der Ostdeutschen Sparkassenstiftung


 

Arbeiten befinden sich in den Sammlungen

 

  • Staatliche Museen zu Berlin/Stiftung Preußischer Kulturbesitz Nationalgalerie
     
  • Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)
     
  • Kleisthaus Frankfurt (Oder)
     
  • Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus
     
  • Kulturministerium des Landes Brandenburg
     
  • Staatliche Kunstsammlungen Dresden
     
  • Sammlung der Grundkreditbank Berlin
     
  • Museum der bildenden Künste Leipzig
     
  • Staatliche Museen Schwerin
     
  • Johann-Gutenberg-Universität Mainz
     
  • Universitätsgalerie Evansville/Indiana (USA)
     
  • Kent State University-Kent/Ohio (USA)
     
  • Department of Art Saragota Springs/New York
     
  • und in vielen privaten Sammlungen.




Personalausstellungen (Auswahl seit 1990) in
Frankfurt (Oder), Berlin, Potsdam, Eberswalde, Altranft, Fürstenwalde, Seelow, Bernau, Luckenwalde, Lietzen und Dresden

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl seit 1990) in
Bonn, Hannover, Düsseldorf, Heilbronn, Schwerin, Ulm, Moers, Hamburg, Cottbus, Berlin, Potsdam und in Salzburg (Österreich), St. Gallen (Schweiz), Sofia (Bulgarien), Tessaloniki und Naxos (Griechenland)
 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)