Leichte Sprache

Aktuelles

Auf dieser Seite finden freie Träger und Vereine der politischen Bildung in Brandenburg eine Auswahl aktueller Ausschreibungen, Weiterbildungs- und  Veranstaltungsangebote. Einige Formate fördert die Landeszentrale finanziell. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Interesse an einer Förderung haben.

Screenshot aus dem Video über die Projektförderung der Landeszentrale

 

Tagung vom 20.-21. März 2017 in Rostock

Turnschuh. Scheitel. Aluhut.
Rechtsextremismus anno 2017

Die Fachtagung der Bundeszentrale für politische Bildung nimmt eine Bestandsaufnahme des Rechtsextremismus in Deutschland im Jahre 2017 vor. Vorträge und Workshops werden am zweiten Tag um Arbeitsgruppen ergänzt, in denen spezifische Aspekte der Rechtsextremismusprävention in den Mittelpunkt gerückt werden.

 



Sonderförderprogramm für Veranstaltungen | Antragsfrist: 15. März 2017

"Der Kommunismus im 20. Jahrhundert"

Bis zum 15. März 2017 können Institutionen der außerschulischen Bildungsarbeit, Vereine und Initiativen, Museen und Gedenkstätten sowie Forschungseinrichtungen Fördermittel bis zu einer Höhe von 15.000 € bei der Bundesstiftung Aufarbeitung beantragen, um öffentliche Diskussionsveranstaltungen, Zeitzeugengespräche, Filmvorführungen, Tagungen und Konferenzen, Lehrerfort- und Weiterbildungen, Ausstellungseröffnungen etc. im Jahr 2017 auszurichten.
 


 

Eine Handreichung für Stiftungen und weitere zivilgesellschaftliche Akteure

Förderprogramme zur Integration von Neuzugewanderten durch Bildung

Einen Überblick über Fördermöglichkeiten auf Bundes- und Länderebene im Bereich Integration und Bildung gibt die Publikation der Koordinierungsstelle Netzwerk Stiftungen und Bildung im Bundesverband Deutscher Stiftungen.

 


 

Förderung für Veranstaltungen mit Flüchtlingen

Das ganzjährige Projekt möchte dazu anregen, dass Geflüchtete in Zusammenarbeit mit Menschen aus ihrer Nachbarschaft Veranstaltungen organisieren und durch führen, die den persönlichen Austausch ermöglichen. Dadurch kann ein entscheidender Beitrag geleistet werden, Vorurteile, Ängste und rassistische Einstellungen auf beiden Seiten zu überwinden.

 


 

Ausstellung und DVD-Paket für die historisch-politische Bildung

Deutsche Geschichte als Fernsehgeschichte

Das Ausstellungspaket „Krieg im Äther – Zum medialen Klassenkampf beider deutscher Staaten“ hinterfragt das Fernsehen als Mittel der Auseinandersetzung zwischen DDR und BRD. Die Ausstellung des Wilhelm Fraenger-Instituts wird gefördert von der Bundesstiftung Aufarbeitung und ist in Kooperation mit ARD und ZDF entstanden. Mit ihren konkreten Bezügen zur deutsch-deutschen Geschichte einerseits, und zur Rolle der Medien in der Gesellschaft andererseits, schafft die Ausstellung eine Verbindung von historischer Bildung mit aktuell relevanten Debatten. Die Ausstellung umfasst 24 A1-Plakate sowie ein DVD-Paket mit 17 Film- und TV-Beiträge. Sie kann gegen eine Schutzgebühr von 85 € erworben werden.

 


 

Ausstellung auch in arabischer Sprache bestellbar

Der Weg zur deutschen Einheit

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur stellt eine arabische Fassung der Ausstellung „Der Weg zur deutschen Einheit“ für die historisch-politische Bildungsarbeit mit Kriegsflüchtlingen aus Syrien und dem Irak zur Verfügung. Die gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt erarbeitete Schau spannt einen historischen Bogen, der von der friedlichen Revolution des Jahres 1989 bis in die Gegenwart reicht.

 


  

Ausstellung für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit

Der Kalte Krieg. Ursachen – Geschichte – Folgen

Die Ausstellung ist das ideale Medium, um an öffentlichen Orten zur Auseinandersetzung mit der globalen Systemkonkurrenz einzuladen, die die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts prägte. Sie bildet den geeigneten Rahmen für Filmvorführungen, Zeitzeugengespräche, Buchvorstellungen und andere Veranstaltungen. Mit ihren Texten, über 160 zeithistorischen Fotos und Dokumenten sowie QR-Codes, die zu Filmdokumenten im Internet verlinken, wird die Ausstellung zu einem Panorama des Kalten Krieges, der als globale Systemkonkurrenz die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts prägte.

 


 

Ein Spiel mit der Demokratie

Utopolis - Aufbruch der Tiere

Das Spiel nutzt das hohe Vermittlungspotenzial von Computerspielen, um Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Grundlagen demokratischer Prozesse zu vermitteln. Als Multiplayer-Game eignet es sich sehr gut für den begleitenden Einsatz in Jugendgruppen und Schulklassen. Pädagogische Arbeitsblätter mit vertiefenden Fragen und didaktischen Ideen liefern dabei Material für Diskussionen und Reflexion verschiedener Themenbereiche wie Solidarität, Diskriminierung, Gerechtigkeit, Identität, Macht oder Politik. Es erhielt kürzlich den Deutschen Computerspielpreis 2015 in der Kategorie „Bestes Serious Game“. Auch Deutschlandradio hat das Spiel getestet.

 


Workshops für bildungsbenachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene

Aktion 15 - gib deiner Meinung eine Stimme

Ziel des kostenfreie Angebotes ist es, politische Artikulations- und Beteiligungsprozesse auch bei Jugendlichen zu initiieren, deren Meinung sonst kaum gehört wird. Dazu wurden jugendkulturelle Aktionsformate entwickelt, die Jugendliche dabei unterstützen, ihre Interessen und politischen Ziele zu artikulieren. Die Workshops werden von qualifizierten Teamerinnen und Teamern mit Jugendlichen aus verschiedenen Institutionen (Schulen, Jugendclubs, Vereinen, Initiativen etc.) im gesamten Bundesgebiet durchgeführt.

 


Kostenfreie Ausstellung

Militär und Gesellschaft in Deutschland seit 1945

Die 20 Tafeln umfassende Schau spannt mit ihren Texten sowie mehr als 130 Fotos einen historischen Bogen vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis heute. Die Ausstellung kann mit geringem Aufwand in Rathäusern, Stadtbibliotheken, Museen, Volkshochschulen und Schulen gezeigt werden und dort zur Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von Militär und Gesellschaft und den Aufgaben deutscher Streitkräfte in Vergangenheit und Gegenwart einladen. Zugleich bildet die Ausstellung einen geeigneten Rahmen für Vorträge, Zeitzeugengespräche, Buchvorstellungen und andere Veranstaltungen zum Thema. Die Plakate im DIN-A1-Format werden gerollt geliefert und müssen vor Ort nur noch gerahmt oder auf Ausstellungsplatten gezogen werden.

 


Fördergeld zur Stärkung demokratischer Kinder- und Jugendbeteiligung

Gemeinschaftsfonds des Landes Brandenburg und des Deutschen Kinderhilfswerkes

Die Fonds fördern Projekte, die die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Demokratie und Wahlen in Brandenburg stärken. Der Finanzierungsanteil beträgt in der Regel bis zu 5.000 Euro, in besonderen Fällen bis zu 10.000 Euro.

 


Ausstellung zur Geschichte von Demokratie und Diktatur in Europa

Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme

2014 jähren sich der Ausbruch des 1. Weltkrieges zum 100., der Beginn des 2. Weltkrieges zum 75. Mal, die friedlichen Revolutionen begannen vor 25 Jahren, die Osterweiterung der EU begann vor zehn Jahren. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur bietet eine Plakatausstellung dazu an.

 

 

Fördertipp: Die Landeszentrale fördert Vereine, die Ausstellungen ankaufen und mit Veranstaltungen begleiten wollen, finanziell. Einfach einen Förderantrag einreichen!  

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.8 (18 Bewertungen)