Leichte Sprache

Direkte Demokratie

Lexikon Politische Bildung

Direkte Demokratie wird auch als Basisdemokratie oder unmittelbare Demokratie bezeichnet, in der das Volk die Staatsgewalt mittels Volksentscheid direkt ausübt. Ihr gegenüber steht die parlamentarische oder repräsentative Demokratie. Direkte Demokratie ist vermutlich die älteste Form der demokratischen Teilhabe in Gemeinden und Staaten. Schon in der Antike wurde sie zum Beispiel in den Volksversammlungen in Athen praktiziert. Demokratisch nach unserem heutigen Verständnis ging es damals allerdings nicht zu. Zu den Abstimmungen waren nur männliche Vollbürger über 20 zugelassen. Frauen, Ausländern und Sklaven blieb die politische Teilhabe versagt.

Trotz alledem blieb das Ideal, dass ein jeder Vorschläge und Initiativen einbringen kann, über die dann das gesamte Volk abstimmt, über die Jahrhunderte erhalten - auch in Deutschland.

 

Landeszentrale, Oktober 2013