Leichte Sprache

Dr. Martina Münch

Dr. Martina Münch

Dr. Martina Münch, 1961 in Heidelberg geboren, ist seit ihrem 18. Lebensjahr Mitglied in der SPD Von 2009 bis 2011 war sie Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Nach dem Rücktritt von Holger Rupprecht trat sie 2011 dessen Nachfolge an und war bis 2014 Ministerin für Bildung, Jugend und Sport. Im März 2016 wurde sie erneut zur Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg ernannt.


Wichtige politische Stationen

seit 1998
Stadtverordnete in Cottbus mit den Schwerpunkten Soziales, Bildung und Kultur

1999
Gründungsmitglied des Aktionsbündnisses "Cottbuser Aufbruch - für ein gewaltfreies tolerantes Miteinander"

seit 10/2004
Mitglied des Landtages Brandenburg

seit 2006
Mitglied des SPD-Landesvorstandes

06.11.2009 - 23.02.2011
Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

23.02.2011 - 05.11.2014
Ministerin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

seit 9.03.2016
Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg


Persönlicher und beruflicher Werdegang

verheiratet | 7 Kinder

1980 - 1987
Studium der Medizin in Hamburg, London und den USA

anschließend
Ärztin in der Neurologie