Leichte Sprache

Dr. Wolfgang Hackel

Dr. Wolfgang Hackel

Dr. Wolfgang Hackel, geboren am 27. November 1942 in Oberliebich im Sudetenland (heute Tschechien), ist seit 1966 Mitglied der CDU. 

Von 1999 bis 2000 war er Minister für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.


Bildergalerie
Wolfgang Hackel


Wichtige politische Stationen

1966
Mitglied der CDU und der Jungen Union

1969 — 1971
Pressesprecher der CDU Berlin und wissenschaftlicher Referent beim Bundesverband der Jungen Union

1972 — 1976
Mitglied des CDU–Kreisvorstandes Berlin-Neukölln

1974 — 1976
Geschäftsführer im Ring Politischer Jugend

1975 — 1978
Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses

1976 — 1978
journalistische Tätigkeit

1978 — 1979
Bezirksstadtrat für Jugend und Sport in Berlin-Neuköllln

1980 — 1985
Mitglied des Bundestages

1986
Mitglied des Europaparlamentes

1990
Beigeordneter für Wirtschaft und Finanzen im Landratsamt Potsdam

1994 — 2004
Mitglied des Landtages Brandenburg (Fraktionsvorsitzender der CDU
und Vorsitz des Ausschusses für Haushalt und Finanzen)

13.10.1999 — 12.10.2000
Minister für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

 

Persönlicher und beruflicher Werdegang

katholisch, verheiratet, 1 Sohn und 1 Tochter

1963
Abitur

bis 1968
Studium der Politischen Wissenschaften und der Volkswirtschaft
an der Freien Universität Berlin

1969
Abschluss als Diplom–Politologe

1972 — 1973
Ergänzungsstudien an der Freien Universität Berlin

1974 — 1978
Geschäftsführer des Verbandes „Mittelständische Unternehmen“

1978
Promotion zum Doktor rer. pol.

1978
geschäftsführender Gesellschafter der Versorgungs– und Betreuungs GmbH in Berlin sowie Inhaber der VBG Curamus KG in Berlin

seit 1980
zeitweise geschäftsführender Gesellschafter der Host Schmidt GmbH in Berlin