Leichte Sprache

Roland Resch

Roland Resch

Roland Resch, geboren 1951 in Gräfenthal in Thüringen, war im Herbst 1989 Mitbegründer der Grünen im Land Brandenburg.

Von 1992 bis 1994 war er Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

 


Wichtige politische Stationen

Herbst 1989
Mitbegründer der Grünen im Land Brandenburg und Engagement am „Runden Tisch“ in Templin

1990
Antritt zu den Kommunalwahlen als Vertreter der Grünen Partei Templin

1991 — 1992
Landrat des Kreises Templin

16.12.1992 — 11.10.1994
Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

 

Persönlicher und beruflicher Werdegang

verheiratet, 2 Töchter

1970
Abitur, das mit einer Berufsausbildung zum Reichsbahner verbunden war

bis 1972
Studium der katholischen Theologie in Halle und Erfurt

1973 — 1976
Fachhochschulstudium in Magdeburg, Abschluss als Ingenieur für Wasserwirtschaft

bis 1979
Ingenieur beim VEB WAB in Templin

1979
Ingenieur beim VEB WAB in Neubrandenburg

1983
Mitglied der Projektierungsgruppe investitionsvorbereitender Tiefbau in der Landwirtschaft

1987 — 1991
Arbeitsstelle im Naturschutz

1995 — 1997
Aufbauleiter des Naturparks Uckermärkische Seen

seit 1997
Leiter des Naturparks Uckermärkische Seen