Leichte Sprache

Walter Hirche

Walter Hirche

Walter Hirche (FDP), geboren am 13. Februar 1941 in Leipzig, war Wirtschaftsminister in Niedersachsen, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesumweltministerium sowie lange Jahre Vorsitzender der niedersächsischen FDP.

Von 1990 bis 1994 war er Minister für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie des Landes Brandenburg.


Bildergalerie
Vereidigung des Ministers Walter Hirche. Foto: LISUM


Wichtige politische Stationen

1969 — 1972
Leiter des Landesbüros der Friedrich–Naumann-Stiftung in Niedersachsen

1972 — 1975
Landesgeschäftsführer der niedersächsischen FDP

1974 — 1978
Landtagsabgeordneter und zugleich Vorsitzender des Kultusausschusses
und stellvertretender Vorsitzender der FDP–Landtagsfraktion

1978
Vorsitzender der FDP–Landtagsfraktion

1978 — 1982
Industrietätigkeit

1982 — 1990
Mitglied des Landtages Niedersachsen

1982 — 1986
FDP–Fraktionsvorsitzender und Vorsitzender des Medienausschusses des Landtages

1986 — 1990
Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Technologie und Verkehr

02.11.1990 — 11.10.1994
Minister für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie des Landes Brandenburg

1984 — 1995
Beisitzer im FDP-Bundespräsidium

ab 1994
Landesvorsitzender der niedersächsischen FDP

1997 — 1999
Beisitzer im FDP–Bundespräsidium

1994 — 2002
Mitglied des Deutschen Bundestages

1994 — 1998
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

1998 — 2002
Mitglied des Auswärtigen Ausschusses, energiepolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion

11/2002
Präsident der Deutschen UNESCO-Kommission

seit 04.03.2003
Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr


Aufsichtsmandate bei der Volkswagen AG, der Deutschen Messe AG und der NBank GmbH

Persönlicher und beruflicher Werdegang

 

evangelisch, verheiratet, 2 Söhne

Studium der Geschichte, Französisch und Politikwissenschaften
in Heidelberg und Grenoble, Assessor des Lehramts

1966 — 1967
Vorsitzender des Verbandes Deutscher Studentenschaften

1968 — 1970
Senatsbeauftragter der Universität Heidelberg