Leichte Sprache

Chronik der Landesregierung

Am 14. September 2014 haben die Brandenburger einen neuen Landtag gewählt. Gut zu wissen, welche Schwerpunkte die Regierungen in den einzelnen Legislaturperioden setzten und welche Minister Verantwortung trugen.

Clemens AppelGünter BaaskeMarianne BirthlerWolfgang BirthlerBeate BlechingerDr. Hans Otto BräutigamRalf ChristoffersDr. Burkhard DreherReinhold DellmannDr. Hinrich EnderleinGunter FritschWolfgang FürnißAlbrecht GerberDiana GolzeChristian GörkeDr. Wolfgang HackelDr. Eberhard HenneDr. Regine HildebrandtWalter HircheRalf Holzschuher, von 2013 - 2014 Minster des Innern Ulrich JunghansSabine KunstKlaus-Dieter KühbacherJutta LieskeJürgen LindeStefan Ludwig,  Minister der Justiz, für Europa und Verbraucherschutz seit April 2016Dr. Helmuth MarkovHartmut MeyerDr. Martina MünchAngelika PeterMatthias PlatzeckSteffen ReicheRoland ReschBarbara RichsteinHolger RupprechtKurt SchelterKathrin SchneiderJörg SchönbohmDr. Volkmar SchöneburgKarl-Heinz SchröterWilma SimonManfred StolpeRainer SpeerFrank SzymanskiAnita TackJörg VogelsängerProf. Dr. Johanna WankaDr. Dietmar WoidkeJochen WolfRudolf ZeebDagmar ZieglerAlwin ZielEdwin Zimmermann

Die Landesregierung des Landes Brandenburg hat ihren Sitz in Potsdam. Staatskanzlei und Fachministerien organisieren die Regierungsarbeit. Diese wiederum werden geleitet vom Ministerpräsidenten und den Fachministern. Seit 1990 wird der Landtag alle fünf Jahre direkt von den Bürgern gewählt. Der Landtag wählt den Ministerpräsidenten.

Die jetzige Landesregierung besteht aus einer Koalition von SPD und DIE LINKE. Bis zum 28. August 2013 war Matthias Platzeck (SPD) Ministerpräsident. Nach seinem Rücktritt übernahm Dr. Dietmar Woidke das Amt.

2014 endete die fünfte Legislaturperiode. Am 14. September wurde der Landtag neu gewählt. 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 2.5 (2 Bewertungen)