Leichte Sprache

Brandenburg in Europa

Brandenburg

Das Land Brandenburg ist Teil der Europäischen Union seit der deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990. Mit dem EU-Beitritt acht mittel- und osteuropäischer Staaten im Jahr 2004 ist Brandenburg geographisch von der Randlage ins Zentrum der EU gerückt. Repräsentiert wird das Land in verschiedenen Institutionen der Europäischen Union.

Im Europäischen Parlament sind vier Abgeordnete aus Brandenburg vertreten:
 


Repräsentiert wird das Land auch durch die Landesvertretung in Brüssel, die 1992 gegründet wurde. Ihre Aufgabe ist es, brandenburgische Interessen zu wahren und zu vertreten. Sie fungiert zudem als Verbindungsglied zwischen der Landesregierung und der EU.

Die Landesvertretung ist dem Bevollmächtigten beim Bund und für Europaangelegenheiten unterstellt. Dieser ist Mitglied des Ausschusses der Regionen und vertritt die Interessen des Landes auf europäischer Ebene. Er koordiniert die Maßnahmen der Landesregierungen, die die Europafähigkeit der Landesverwaltung stärken sollen, und begleitet europapolitische Vorhaben. Die EU-Förderung Brandenburgs und die Ausgestaltung der Beziehungen zum Nachbarland Polen sind hierbei von vorrangigem Interesse.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 2 (1 Bewertung)