Leichte Sprache

25.02.2018 - Fürstenwalde/Spree

Am 25. Februar wird in Fürstenwalde/Spree der hauptamtliche Bürgermeister gewählt. Stichwahl ist am 11. März.

Karin LehmannKarin Lehmann
Geschäftsführerin / *1959
Wahlvorschlagsträger: CDU

Zur Person

Positionen/Ziele

Ich glaube, dass es den Wechsel braucht, da auch alle größeren Unternehmen ihren Verantwortungsträger nach einigen Jahren wechseln, um zu verhindern, dass sich gewisse Dinge einschleifen. Was sich bewährt hat, kann bleiben und ausgebaut werden. Anderes sollte neu gedacht werden." Quelle: MOZ

 


Matthias RudolphMatthias Rudolph
Diplom Kaufmann / *1976
Wahlvorschlagsträger: BFZ & BVB/FREIE WÄHLER*

Zur Person

Positionen/Ziele

Das oberste Ziel als Bürgermeister wäre, die Stadt wieder zukunftsfähig aufzustellen. "Wir haben das Gefühl, dass momentan Stillstand herrscht und nur der Status quo verwaltet wird." Konkrete Pläne seien, die Kitagebühren ab dem zweiten Kind abzuschaffen, die Bedingungen für Pendler weiter zu verbessern, faire Lösungen für Altanschließer zu finden, Bürgerbeteiligung, Transparenz und Mitbestimmung auszubauen sowie für mehr Sauberkeit und Ordnung zu sorgen." Quelle: MOZ

 


Hans Ullrich HengstHans-Ulrich Hengst
Bürgermeister / *1955
parteilos, unterstützt durch SPD, LINKE und FDP

Zur Person

Positionen/Ziele

Fürstenwalde ist ein starker Wirtschaftsstandort mit einer vielfältigen Infrastruktur für Bildung, Kultur, Soziales und Sport. Eine Hauptaufgabe ist es, alle Einwohnerinnen und Einwohner sowie alle Unternehmen und Institutionen gleichermaßen an der Entwicklung teilhaben zu lassen. Aber wer Leistungen in Anspruch nimmt, sollte sich auch im Rahmen seiner Möglichkeiten an den Kosten beteiligen. Nur so können wir auf Dauer das Recht auf gute Schulbildung und einen Kitaplatz sichern.  Als Regionaler Wachstumskern und als Leader der @see Region hat die Stadt auch eine große Strahlkraft in das Umland. Die Zusammenarbeit mit den umliegenden Gemeinden und Ämtern sichert eine gute Versorgung mit öffentlichen Dienstleistungen aller Art. Dies gilt es zu erhalten und weiter auszubauen."

 

 

Noch keine Bewertungen vorhanden