Leichte Sprache

Luther-Kalender 2017

Unser neuer Wandkalender 2017 ist da. Zum Reformationsjahr hat Porträtzeichner Frank Hoppmann den aufrührerischen Mönch Martin Luther auf ganz eigene Weise dargestellt. Möge der Kalender Sie gut durch das kommende Jahr begleiten und dafür sorgen, dass Sie den Überblick behalten.
Der Kalender

Der Reformationstag am 31. Oktober wird im nächsten Jahr einmalig in ganz Deutschland ein Feiertag sein. Auch in Brandenburg wird 2017 der Reformation gedacht. Bücher, Ausstellungen, Veranstaltungen und Dispute bieten Anlass zu Einsicht, Widerspruch und Debatte.

1517 veröffentlichte der Mönch und Theologieprofessor Martin Luther seine provokanten Thesen gegen den kirchlichen Ablasshandel, um Missstände in seiner Kirche aufzudecken und sie zur Rückbesinnung auf ihre Wurzeln zu bewegen. Doch seine Ideen lösten in ihrer Zeit nicht nur konstruktive Auseinandersetzung, sondern Ablehnung, Kampf und Polemik aus. Mit seiner Aufforderung: „Lasset die Geister aufeinander prallen, aber die Fäuste haltet still“, setzte er sich schon damals für eine Kultur der Debatte ein – ein Thema, das in der heutigen Zeit wieder hoch aktuell ist.

Der großartige Porträtzeichner Frank Hoppmann hat die Gestaltung unseres Kalenders 2017 übernommen und Martin Luther in dem Moment dargestellt, dem wir den Jahrestag zu verdanken haben: beim Anschlag der Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg am 31. Oktober 1517. Auch wenn dieser historische Moment nicht verbürgt ist, hat sich dieses symbolträchtige Bild nachdrücklich ins kollektive Gedächtnis eingebrannt.

Möge der Kalender Sie gut durch das kommende Jahr begleiten und dafür sorgen, dass Sie den Überblick behalten. Wir wünschen Ihnen, ob religiös oder nicht, zahlreiche interessante und gewaltlose Anregungen und Gespräche!

 

Der Kalender kann - so lange der Vorrat reicht - über die Landeszentrale bezogen werden. 

Interessenten, die in Potsdam und Umgebung wohnen, bitten wir, den Kalender zu den Öffnungszeiten abzuholen. Allen anderen schicken wir ihn auch zu. Bestellungen bitte mit Angabe der Anschrift an  info@blzpb.brandenburg.de


 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.6 (8 Bewertungen)