Leichte Sprache
Buchvorstellung und Podiumsdiskussion
7. März 2017, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr

»Erben des Holocaust. Leben zwischen Schweigen und Erinnerung«

Buchvorstellung und Gespräch mit Sharon Brauner, Andreas Nachama, Ilja Richter und Andrea von Treuenfeld

Welche Erfahrungen machten die Kinder jener Menschen, die den Holocaust überlebten? Wie prägend waren die Erinnerungen der Eltern an Auschwitz, Flucht, Verstecke im Untergrund und die Rückkehr in das Land der Täter für das eigene Leben? Andrea von Treuenfeld hat für ihr Buch »Erben des Holocaust« prominente Männer und Frauen gebeten, über ihr »Leben zwischen Schweigen und Erinnerung« zu berichten. Drei von ihnen – Sharon Brauner (*1969), Prof Dr. Andreas Nachama (*1951) und Ilja Richter (*1952) – werden im Gespräch mit der Moderatorin Shelly Kupferberg Einblick in ihre Empfindungen als Vertreter der zweiten Generation bieten.

Nach einer Begrüßung durch Uwe Neumärker, Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, wird Andrea von Treuenfeld einzelne Berichte aus Ihrem Buch »Erben des Holocaust« lesen. Anschließend moderiert Shelly Kupferberg ein Gespräch mit Sharon Brauner, Prof. Dr. Andreas Nachama, Ilja Richter und Andrea von Treuenfeld.

 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion Send by email