Leichte Sprache
Deutsch-polnisch-belarussische Jugendbegegnung
17. November 2017, 15.00 Uhr - 24. November 2017, 14.00 Uhr

Bad publicity, good publicity? / Böse Werbung, gute Werbung?

Was Werbung zeigt und was sie verbirgt. Und was wir selbst draus machen können.

Wir können ihr nicht entkommen – Werbung ist einfach überall. Sie bestimmt unsere Wahrnehmung und wirkt auf unser Unterbewusstsein. In einer trinationalen Gruppe werfen wir einen neuen Blick auf deutsche, polnische und belarussische Werbung. Wofür wirbt man hier und dort, wer wird angesprochen? Ist Werbung immer nur berechnend oder hat sie ein Gewissen? Und was macht Werbung, um in unseren Köpfen hängen zu bleiben? Denn alle brauchen wir irgendwie Werbung – um so gesehen zu werden, wie wir es uns wünschen, und um Dinge oder Meinungen zu vertreten, die uns wichtig sind.
Gemeinsam werden wir die Sprache(n) der Werbung entziffern, Stereotypen und Mechanismen aufdecken und herausfinden, wie man gute, tolerante und sozialverantwortliche Werbung machen kann.

Dieses Seminar ist für alle, die über den Tellerrand hinausschauen, Menschen erreichen und zum Thema Öffentlichkeit arbeiten wollen. Das Seminar findet viersprachig (deutsch, polnisch, belarussisch und englisch statt). Fremdsprachenkenntnisse (außer Grundlagen in Englisch) sind keine Teilnahmevoraussetzung.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion Send by email