Leichte Sprache
13. Festival des Umwelt- und Naturfilms, Ökofilmtour 2018
23. Februar 2018, 19.00 Uhr

DAS GIFT AUF UNSEREN FELDERN - WIE GEFÄHRLICH SIND PESTIZIDE?"

Dokumentarfilm von Manfred Ladwig, SWR-Reihe "betrifft" 2015/2016, 45 min.
Bild: FÖN e.V.

Was die großen Agrar-Chemie-Konzerne "Pflanzenschutz" nennen, vernichtet nicht nur "Unkräuter". Auch Tiere und Menschen geraten in Gefahr. Die Diskussion über Glyphosat zeigt, wie die möglichen Folgen heruntergespielt werden. Der Film folgt der Spur des Giftes vom Acker in die Gewässer bis zum Verbraucher.

Außerdem laufen folgende Filme:

"Ein Haufen Arbeit - Umzug der Roten Waldameise", ein Dokumentarfilm von Stefan Brand aus der WDR-Reihe "neuneinhalb", 2017, 9 1/2  min.

"Fast-Food-Test - Siham isst nur Burger", ein Dokumentarfilm von Torsten Lang aus der WDR-Reihe "neuneinhalb", 2016, 9 1/2 min.

"Stories of Change - Auf großem Fuß", ein Werbespot für Nachhaltigkeit von Thomas Frick, ravir film GbR 2016/2017,      3 min.

"Stories of Change - Einkaufen am Earth Overshort Day", ein Werbespot für Nachhaltigkeit von Thomas Frick, ravir film GbR, 2016/2017, 3 min

"Ausgebrummt - Insektensterben in Deutschland", ein Dokumentarfilm von Andreas Ewels und Norbert Porta, ZDF-Reihe "planet e" 2017, 30 min.

"Wege der Landwirrtschaft", Dokumentation von Marianne Herr, Hofereiter & Jacobs Film- und Fernsehproduktion Berlin, 45 min.

Anschl. Filmgespräch mit Herrn Seidel, Agrarbetrieb Schöneiche

 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Refresh Geben Sie die Zeichen ein, die Sie in diesem Bild sehen. Type the characters you see in the picture; if you can't read them, submit the form and a new image will be generated. Not case sensitive.  Switch to audio verification.
Druckversion Send by email