Leichte Sprache
Workshop und Ausstellung
2. März 2017, 10.00 Uhr - 3. März 2017, 17.30 Uhr

Słonsk/Sonnenburg - Geschichte und Erinnerung eines Ortes

Rückblick auf 4 Jahre deutsch-polnische Jugendbegegnungen im Grenzraum

Deutsche und polnische Workshopteilnehmer erarbeiten eine kleine Ausstellung über den Ort und die Geschichte Sonnenburgs/Slonsk. Dabei beschäftigen wir uns insbesondere mit einem Kulturerbe, das ehemalige Zuchthaus Sonnenburg, von dem nur noch wenige Spuren vorhanden sind. Die Ausstellung zeigt den Rückblick auf vier Jahre deutsch-polnische Begegnungen, in der sich junge Erwachsene intensiv mit dem Ort und seiner Vergangenheit auseinandergesetzt haben. Diese Dokumentation dient dem Austausch eigener Standpunkte, Perspektiven und Blickwinkel auf europäische Geschichte und Erinnerungskultur. Im Fokus liegt die Auseinandersetzung mit der NS-Zeit und dem Gedenken an die Opfer.

Gibt es länderspezifische Perspektiven? Wie erinnern Deutsche und Polen? Gibt es eine europäische Sichtweise? Und wie geht die jüngere Generation mit der Vergangenheit um?

Nach dem Workshop zur Ausstellungsentwicklung präsentiert die Stiftung Brandenburg die Ergebnisse als temoräre Ausstellung in ihren Räumlichkeiten.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion Send by email