Leichte Sprache
12. Festival des Umwelt- und Naturfilms Ökofilmtour 2017
18. Februar 2017, 19.30 Uhr

ZUGVÖGEL, Teil 1 und 2

Dokumentarfilm von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus, Deutschland 2015-2016, 2 mal 43 min.

Teil 1: Kundschafter in fernen Welten

Wie finden Nonnengänse von der Ems in die Arktis? Woher kennt der Jungstorch den Weg nach Afrika? Bilder aus der Kinderstube der Zugvögel, Reiserouten und Navigationskünste. Gänseküken beim Fliegenlernen, mit Störchen über die Straße von Gibraltar bis nach Afrika: Tansania und Kenia.

Teil 2: Der Kampf ums Überleben

Warum nehmen die Vögel Jahr für Jahr die Strapazen auf sich? Milliarden Vögel sterben auf den Reisen an Hunger, Durst, Erschöpfung oder Umweltgiften, durch die Jagd, in Windrädern oder Stromleitungen. Fressfeinde attackieren sie in der Luft und an Schlafplätzen. Mit den Schwarmtänzen reagieren die Stare auf die Angriffe der Raubvögel. Mit den Zugvögeln nach Itralien und Sibirien. Verändert sich ihr Zug über Generationen?

Außerdem: "Spinnereien - Faszination auf acht Beinen" aus der WDR-Reihe "Neuneinhalb", 9:30 min.

Anschl. Filmgespräch mit Dr. Martin Flade, Landschaftsplaner und Naturschützer

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion Send by email