Leichte Sprache

Rolling, rolling, rolling…

Wie unser Kalender an die Wand kommt
Jedes Jahr im Herbst wird in der Landeszentrale per Hand(!) gerollt, gefaltet und gestapelt. Bis alle Pakete unterwegs sind und unser beliebter Kalender an die Wände kommt, vergehen mindestens drei Wochen.
Wandkalender

Mein Name ist Kerstin Ebel und ich arbeite seit fast 20 Jahren in der Landeszentrale. Meine Aufgabe ist es, den Buchbereich zu unterstützen. Ich bearbeite unter anderem Beschaffungsaufträge, pflege das Publikationsverzeichnis und lese immer wieder Bücher und Manuskripte, die für einen Ankauf in Frage kommen. Auch im Versand bin ich eingebunden. Ein Highlight des Jahres ist immer die Verschickung unseres großen Wandkalenders.

Die Arbeiten dazu beginnen mindestens ein Jahr vorher mit der Auswahl des Motivs. Meistens zeichnet uns ein Künstler etwas, das einem unserer Schwerpunkte für das nächste Jahr entspricht. 2018 war es ein Wimmelbild aus der Landeszentrale. 2019 hat es Theodor Fontane von Rainer Ehrt auf unseren Kalender geschafft. Wir drucken in einer Auflage von 2.500 Stück. Der Kalender ist ein Teil unserer Öffentlichkeitsarbeit. Er wird an freie Träger der politischen Bildung und weitere Partner im Land geschickt, mit denen wir zusammenarbeiten. Lange bevor die Druckerei sich meldet und uns die Lieferung ankündigt, beginnt meine Arbeit. Dann heißt es über 700 Kartons zu falten und aufzustapeln. Und 2.500 Kalender zu rollen und zu rollen und zu rollen und zu rollen…

Der Kalender ist beliebt, Nachfragen kommen pünktlich nach den Sommerferien. Dieses Jahr beginnen wir Ende Oktober mit dem Versenden. Zuerst wird der Großteil der Pakete per Post auf die Reise gebracht. Wenn dann wieder Platz ist, gehen über den Kurierdienst weitere Pakete raus. Es erfordert einen ziemlichen Ordnungssinn, alles nach den verschiedenen Empfängern zu sortieren. Niemand soll vergessen werden. Die Stapel sehen lustig aus und der Mitarbeiterausgang der Landeszentrale ist an Abholtagen nur eingeschränkt nutzbar.


Es dauert mindestens drei Wochen, bis alle Pakete unterwegs sind. Ein Teil der Kalender wird nach dem Versand zur freien Mitnahme in der Landeszentrale zur Verfügung gestellt. Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit dem neuen Kalender und werde auch nächstes Jahr wieder fleißig für Sie rollen und rollen und rollen und rollen…

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Kommentare

Heinzelmännchen

Was für ein cooler Clip. Wenn man den Text nicht liest, ist man an die Cöllner Heinzelmännchen erinnert. „Wie war zu Cölln es doch vordem, Mit Heinzelmännchen so bequem! Denn, war man faul:.... man legte sich Hin auf die Bank und pflegte sich: Da kamen bei Nacht, Ehe man’s gedacht, Die Männlein und schwärmten Und klappten und lärmten Und rupften Und zupften Und hüpften und trabten Und putzten und schabten..... Und eh ein Faulpelz noch erwacht,... War all sein Tagewerk..... bereits gemacht!“ Durch den Text wird man darauf aufmerksam gemacht, wieviel Arbeit hinter allem steckt. Danke Kerstin Ebel und danke Landeszentrale! Wir sind Fans des Kalenders.
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion