Oberhavel – Havelland II

Thomas Ney

Thomas Ney
Jahrgang
1986
Beruf
Lehrer

Ich kandidiere, weil ich als Lehrer insbesondere im letzten Jahr feststellen musste, wie Deutschland in zentralen Zukunftsfeldern droht, international den Anschluss zu verlieren. Gerade in der Krise haben sich vor allem der Bildungsföderalismus und die mangelhafte Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung als dringend reformbedürftig erwiesen. Die über Jahrzehnte aufgestauten Probleme löst man jedoch nicht mit den Parteien, die sie hervorgerufen haben. Deshalb glaube ich, braucht es einen unvoreingenommenen Blick, neue Ideen und eine Politik, die sich konsequent an den Bedürfnissen der Menschen orientiert. Dafür möchte ich mich einsetzen.

Dahme-Spreewald – Teltow-Fläming III – Oberspreewald-Lausitz I

Guido Körber

Guido Körber
Jahrgang
1965
Beruf
selbstständiger Unternehmer

Ich kandidiere, weil Energie-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik meine Hauptthemen sind. Den Klimawandel sehe ich als größte Herausforderung für die nächsten Jahre. Nur wenn wir die Emissionen von Treibhausgasen ganz schnell reduzieren, können wir in eine Zukunft in Freiheit und Würde blicken, für uns und unsere Kinder. Die Energiewende ist von der GroKo gründlich verbockt worden. Statt die Kostenvorteile und den emissionsfreien Betrieb der Erneuerbaren Energien zu genießen, müssen wir überhöhte Strompreise zahlen und weiterhin Kohlekraftwerke ertragen. Wir haben eine Planwirtschaft, die den Kohlekraftwerken einen Markt sichert, den sie selber aus eigener Kraft nicht mehr hätten. Ich möchte einen sehr schnellen Ausstieg aus den fossilen Energieträgern und einen Wandel zu nachhaltigen Energiequellen.