SPD

Sascha Philipp

Sascha Philipp
Jahrgang
1972
Beruf
Landwirt

Ich kandidiere, weil ich mich einbringen will in die Gestaltung unserer Zukunft und dabei der ländlichen Bevölkerung eine Stimme verleihen möchte. Wer mich wählt, bekommt lebendige Dörfer mit Zukunft, Vernetzung (Begegnung) von Stadt und Land, nachhaltige standortgerechte Landwirtschaft, starke Wirtschaft und Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe.

Die Linke

Monika von der Lippe

Monika von der Lippe
© Thomas Kläber
Jahrgang
1977
Beruf
Landesgleichstellungsbeauftragte

Ich kandidiere, weil ich das Wachstum in unserer Region sozial gestalten möchte. Alle sollen davon profitieren! Kinderarmut und Altersarmut sind unerträglich in einem reichen Land. Wer mich wählt, bekommt sozial gerechte Politik und Unterstützung für Familien im ländlichen Raum. Ich will, dass Brandenburg, vielfältig, bunt und weltoffen bleibt! Dafür stehe ich in den Startlöchern.

Bündnis 90/Die Grünen

Benjamin Raschke

Benjamin Raschke
Jahrgang
1982
Beruf
Politikwissenschaftler, MdL

Ich kandidiere, weil ich  für ein besseres Brandenburg streiten will. Für gesundes Essen, sauberes Wasser, saubere Luft, für eine unabhängige Justiz und für starke ländliche Räume. Gemeinsam mit meinen bündnisgrünen Kolleginnen und Kollegen versuchen wir Alternativen zur bisherigen Politik zu entwickeln und setzen dabei vor allem auf Transparenz und auf Mitbestimmung.

FDP

Fabian Jahoda

Fabian Jahoda
© Schlov Othman
Jahrgang
1998
Beruf
Journalist

Ich kandidiere, weil ich das Brandenburg der Zukunft aktiv mitgestalten will. Uns erwarten eine Vielzahl an Herausforderungen in den kommenden Jahren, sei es in der Bildung, Infrastruktur oder bei Fragen des Innern (etwa Polizei und Justiz). Dabei will ich mich stets dafür einsetzen, dass eines nicht vergessen wird: Brandenburg besteht aus viel mehr als dem „Speckgürtel“ – das Leben im ländlichen Raum darf nicht zum Nachteil werden.

 

Reihenfolge auf dem Stimmzettel

 

Wie die Reihenfolge der Bewerber/-innen auf dem Stimmzettel festgelegt wird, bestimmt das Landeswahlgesetz. Die Reihenfolge der Landeslisten von Parteien, politischen Vereinigungen und Listenvereinigungen richtet sich nach der Zahl der Zweitstimmen, die sie bei der letzten Landtagswahl im Land erreicht haben. Die übrigen Landeslisten schließen sich in alphabetischer Reihenfolge der Namen der Parteien und politischen Vereinigungen an.

Die Reihenfolge der Kreiswahlvorschläge (Erststimme)
richtet sich nach der Reihenfolge der entsprechenden Landeslisten. Sonstige Kreiswahlvorschläge schließen sich ebenfalls in alphabetischer Reihenfolge an.

Orte in diesem Wahlkreis
Alt Zauche-Wußwerk
Bersteland
Byhleguhre-Byhlen
Drahnsdorf
Golßen
Groß Köris
Halbe
Heideblick
Heidesee
Jamlitz
Kasel-Golzig
Krausnick-Groß Wasserburg
Lieberose
Luckau
Lübben (Spreewald)
Märkisch Buchholz
Märkische Heide
Münchehofe
Neu Zauche
Rietzneuendorf-Staakow
Schlepzig
Schwerin
Schwielochsee
Schönwald
Spreewaldheide
Steinreich
Straupitz
Teupitz
Unterspreewald