Buchcover
© Carl Hanser Verlag

Wege aus der kollektiven Erregung

Carl Hanser Verlag, München 2018, 256 Seiten
 
Medien werden heutzutage in Echtzeit konsumiert. Ob Terrorwarnungen, Panik vor Fake-News, Skandale und Gerüchte – die vernetzte Welt ist beständig in einer Stimmung der Nervosität und Gereiztheit. Jeder hat zu jedem und allem eine Meinung und verkündet diese lautstark im Netz. Häufig ungefiltert und unreflektiert.

Ganze Existenzen wurden schon von einem Tweet sowohl negativ als auch positiv beeinflusst. Bernhard Pörksen analysiert die Erregungsmuster des digitalen Zeitalters und beschreibt das große Geschäft mit der Desinformation. Er zeigt, dass sich unsere Vorstellung von Wahrheit und der Charakter von Debatten verändern.

Wenn jeder zum Sender wird und der Einfluss etablierter Medien schwindet, ist eine konsequent gelehrte Medienmündigkeit umso wichtiger. Der kluge Umgang mit Informationen kann aus der Empörungsdemokratie herausführen und die allgemeine Kommunikation entspannen.

Leseprobe

Kategorien

Preis: 2,00 €
Bewertung

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Sie können als registrierter Kunde max. 20 Publikationen (davon jeweils 1) pro Jahr bestellen. Falls Sie mehr als ein Exemplar benötigen, kontaktieren Sie uns bitte unter Tel.: 0331 866 3553.