Buchcover

Stunde Null im Oderbruch 1945/46

edition q im be.bra Verlag GmbH, Berlin-Brandenburg 2016, 322 Seiten   

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges, im Februar 1945, organisiert der Gutsbesitzer Hans-Adolf Schmelzer, die Flucht seines Betriebes und der Dorfbewohner aus Sachsendorf im Oderbruch in den Westen Deutschlands. Nach der deutschen Kapitulation und einer viermonatigen Kriegsgefangenschaft kehrt er in sein völlig zerstörtes Heimatdorf zurück. Die Zeit ist geprägt von Unterversorgung und Hunger. Es gibt kaum Wohnraum, in den wenigen Kellerwohnungen keine Heizung oder elektrischen Strom. Er beteiligt sich mit Einverständnis der Bevölkerung sowie mit Duldung der KP-Führung am Wiederaufbau, bis ihn der russische Kommandant im Frühherbst 1946 ausweist.

Dieses Buch beschreibt anschaulich, mit welchen Widrigkeiten die Menschen im Osten Deutschlands in den ersten Nachkriegsjahren zu kämpfen hatten und steht beispielhaft für ein Stück Zeitgeschichte kurz nach dem Kriegsende.

Kategorien

Preis: 2,00 €
Bewertung

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Sie können als registrierter Kunde max. 20 Publikationen (davon jeweils 1) pro Jahr bestellen. Falls Sie mehr als ein Exemplar benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.