Buchcover

Die Mark Brandenburg – Verlag für Regional- und Zeitgeschichte, Berlin 2019, 49 Seiten

Nicht nur Bauhaus hat in Brandenburg seine Spuren hinterlassen. Zeugnisse der Moderne gibt es in der Mark in reichlicher Anzahl. Die Gewerkschaftsschule in Bernau oder der Einsteinturm in Potsdam gehören zu den bekanntesten Bauwerken, aber es gibt auch andere Besonderheiten, die es so nur in Brandenburg gibt. Dazu zählt die Kupferhaussiedlung von Eberswalde Finow ebenso wie die Planstadt Schwedt, mit der in den sechziger Jahren der Versuch unternommen wurde, an die Bauhaustradition anzuknüpfen. Aber auch die Handweberei in Geltow, die diese Tradition bis heute pflegt, hat hier ihren Platz. Dass die Bauten zum Teil hochpolitisch waren, erklärt der Eingangstext, der sowohl den berühmten Dächerstreit als auch die Anfänge des sozialen Wohnungsbaus unter die Lupe nimmt.

Kategorien

Preis: 2,00 €
Bewertung

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Sie können als registrierter Kunde max. 20 Publikationen (davon jeweils 1) pro Jahr bestellen. Falls Sie mehr als ein Exemplar benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.