Wir Unsichtbaren

Art.Nr.:
Loew
Lieferzeit:
1 Woche 1 Woche (Ausland abweichend)
Geschichte der Polen in Deutschland

Peter Loew
Oliver Verlag C.H. Beck, Sonderausgabe für die Zentralen für politische Bildung, München 2014, 336 Seiten

Etwa zwei Millionen Menschen in der Bundesrepublik haben polnische Wurzeln. Sie sind damit, nach den Türken, die zweitgrößte Einwanderergruppe und trotzdem eine wenig sichtbare Minderheit. Nach den Teilungen Polens im 18. Jahrhundert war sogar für mehr als ein Drittel der Einwohner Preußens Polnisch die Muttersprache. Mit der Industrialisierung setzte die polnische Massenwanderung in die deutschen Industriezentren ein und hunderttausende Saisonarbeiter bevölkerten die ostelbischen Güter. Im Zweiten Weltkrieg wurden Millionen von Polen als Zwangsarbeiter verschleppt, von denen einige in Deutschland blieben. Vertriebene, Spätaussiedler, Flüchtlinge, Erntehelfer und viele andere kamen später hinzu. Peter Oliver Loew beschreibt erstmals die Geschichte und die Lebenswelten einer erfolgreichen Integration vom Mittelalter bis zur Gegenwart.


Nur für Brandenburger

Leseprobe
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Vertriebenenlager in Brandenburg 1945-1953

Vertriebenenlager in Brandenburg...

0,00 EUR
Geschichte der DDR

Geschichte der DDR

0,00 EUR
"Umschulungslager existieren nicht"

"Umschulungslager existieren...

0,00 EUR