Das Verschwinden der Frauen

Art.Nr.:
Hvistendahl
Lieferzeit:
1 Woche 1 Woche (Ausland abweichend)
Selektive Geburtenkontrolle und die Folgen

Mara Hvistendahl
dtv, Sonderausgabe für die Landeszentralen für politische Bildung, München 2013, 424 Seiten

Die zunehmende Abtreibung weiblicher Föten hat in Asien bisher etwa 163 Millionen Opfer gefordert, was der Gesamtzahl der weiblichen Bevölkerung der USA entspricht. Das natürliche Geschlechterverhältnis ist völlig aus dem Gleichgewicht geraten, mit dramatischen Folgen für die gesellschaftliche Entwicklung in den betroffenen Ländern. Grenzüberschreitender Frauenhandel, Zwangsverheiratungen und Gewalt gegen Frauen sind nur einige der Auswirkungen. Auch Länder in Osteuropa, Afrika und Lateinamerika betreiben zunehmend selektive Geburtenkontrolle.

Welche Motive hinter den Entscheidungen stecken, hat die Autorin präzise recherchiert. Belege aus der Fachliteratur, Meinungen von Experten sowie persönliche Schicksale öffnen den Blick auf ein Problem, das nur wenig öffentliche Aufmerksamkeit erhält.

Leseprobe

 
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Das Brandenbuch. Ein Land in Stichworten

Das Brandenbuch. Ein Land in Stichworten

2,00 EUR
Geschichte Brandenburgs

Geschichte Brandenburgs

2,00 EUR
Geschichte Polens im 20. Jahrhundert

Geschichte Polens im 20. Jahrhundert

2,00 EUR