Zwischen den Arbeitswelten

Art.Nr.:
Diefenbacher
Lieferzeit:
1 Woche 1 Woche (Ausland abweichend)
Der Übergang in die Postwachstumsgesellschaft. Wie werden wir arbeiten?
 
Hans Diefenbacher, Oliver Foltin, Benjamin Held, Dorothee Rodenhäuser, Rike Schweizer, Volker Teichert
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2016, 416 Seiten
 
Was bedeutet Arbeit für Menschen in unserer Gesellschaft. Ist sie Mittel zum Zweck oder ein Stück Lebenserfüllung? Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Die Transformation von der klassischen Industrie geprägte Arbeitswelt bis hin zu einem am Gemeinwesen orientierten Leitbild hat längst begonnen. Die Wirtschaft muss sich längst an neuen ökologischen und sozialen Zielen orientieren.

Was das konkret für unseren Arbeitsalltag bedeutet, zeigen die Autoren dieses Buches. Die Entwicklung der Arbeitsinhalte, der Arbeitszeiten und der Produktivität sind ebenso Thema wie verschiedene Utopien. Diese bieten Möglichkeiten für ganz neue Arbeitswelten. Egal ob „Mehrschichten-Modell“ oder „Halbtagsgesellschaft“. Alternative Lebensformen sind auf dem Vormarsch und bieten der Gesellschaft neue Chancen.

Nur für Brandenburger

Leseprobe
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Wörterbuch Politische Bildung

Wörterbuch Politische Bildung

0,00 EUR
Das Medienlexikon

Das Medienlexikon

2,00 EUR
Sie wissen alles

Sie wissen alles

2,00 EUR