Leichte Sprache

25.02.2108 - Rathenow

In Rathenow fand am 25. Februar die Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters statt. Fünf Kandidaten stellten sich zur Wahl, von denen jedoch keiner die notwendige Mehrheit erhielt. Die Stichwahl am 11. März gewann Ronald Seeger.

In Rathenow (Havelland) ist am Sonntag Ronald Seeger (CDU) erneut zum Bürgermeister gewählt worden. Er gewann die Stichwahl gegen Daniel Golze (Linke) mit 54,9 Prozent der Stimmen, so das vorläufige amtliche Endergebnis. Die Wahlbeteiligung lag bei 40,2 Prozent.

Amtsinhaber Seeger hatte bereits in der ersten Wahlrunde am 25. Februar die meisten Stimmen auf sich vereinen können: insgesamt 38,2 Prozent der gültigen Stimmen. Allerdings erreichte er nicht die notwendige absolute Mehrheit. Quelle: rbb

 


Ronald SeegerRonald Seeger
Bürgermeister / *1956
Wahlvorschlagsträger: CDU

Zur Person

Positionen/Ziele

Rathenow hat sich seit Landesgartenschau und Buga zu einem feinen kleinen Städtchen entwickelt. Jetzt ist es daran, sich um die weichen Standortfaktoren zu kümmern. Auch Themen wie Schulen, Kitas und Ehrenamt hat er auf seiner Agenda. Neben der Arbeit für die Senioren sprach er besonders die weitere Förderung der Jugendarbeit an. „Nach dem Scheitern der Kommunalreform ist für mich der Ausbau der interkommunalen Zusammenarbeit wichtig“, benannte er ein anderes Ziel. Eine Chance für die Entwicklung der Stadt sieht der Bürgermeister im Zuzug von Neu-Berliner Familien." Quelle: MAZ

 


Daniel GolzeDaniel Golze
Rechtsanwalt/ *1969
Wahlvorschlagsträger: DIE LINKE

Zur Person

Positionen/Ziele

Das Zusammenleben vieler Generationen in einer lebens- und liebenswürdigen Stadt Rathenow zählt zu den Prioritäten. Weiterhin soll Politik an Kindern, Jugendlichen und Familien ausgerichtet werden. Die verbesserte Bahn-Anbindung Rathenows an Berlin, das Angebot an Kitas, Schulen und Freizeitangeboten seien dabei wichtige Standortfaktoren. Für eine solidarische Gesellschaft ist das ehrenamtliche Engagement vieler Rathenower wichtig, dessen Anerkennung der Kommunalpolitiker stärken möchte. Zu Golzes Prioritäten zählt auch das Thema Bildung." Quelle: MAZ

  


Thomas BaumgardtDr. Thomas Baumgardt
Tierarzt / *1971
Wahlvorschlagsträger: SPD

Zur Person

Positionen/Ziele

Haushalt stabilisieren – Zukunft gestalten, Ordnung verbessern – Kontrollen verstärke, Vorfahrt für Familien, Gute Straßen: Überall, Werbung - Werbung - Werbung: Stadtmarketing, Platz schaffen für neue Rathenower, Pendler unterstützen – Anbindung verbessern, Senioren stärken - den Alltag erleichtern, Kultur für alle, Jugend voran, sie bringt weiter [...] und ein offenes Ohr für Probleme."

 

 


Christian KaiserChristian Kaiser
KFZ-Mechatroniker / *1990
Wahlvorschlagsträger: Einzelbewerber, Bürgerbündnis Havelland

Zur Person

Positionen/Ziele

Die Seilschaften aus den letzten Jahrzehnten gehören abgeschafft. Was natürlich nur durch die Wahl eines jungen, sehr engagierten und parteilosen Mitbürger ohne jegliche Vorbelastung geschehen kann. Desweiteren bin ich nicht immer gewillt, jede Entscheidung die von oben kommt, schweigend nur hinzunehmen. Es muss auch Kontra gezeigt werden, wenn es angebracht ist." *

 


Ulf Michaelis
Regierungsangestellter / *1966
Wahlvorschlagsträger: Einzelwahlbewerber

Zur Person

Positionen/Ziele

Schwerpunkt als Bürgermeister soll die Wirtschaftspolitik sein. Alles Geld, was für soziale Zwecke ausgegeben wird, müsse erst erarbeitet werden. Ich will mich für die gezielte Förderung regionaler Unternehmen einsetzen und eine attraktive ÖPNV-Anbindung. Die Innenstadt und die Ortsteile sollen belebt werden – auch durch Ansiedlung von Geschäften. Weitere Politikansätze sind der Ausbau des Wassertourismus und mehr Engagement bei Pflege und altersgerechtem Wohnen." Quelle: MAZ

 


 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 1 (1 Bewertung)