Kommune gestalten- aber wie?

Kommunalpolitisches Planspiel

-

Rathaus Liebenwalde 2003. Foto: LISUM
Rathaus Liebenwalde

Wie wird das Geld in einer Gemeinde ausgegeben?
Wer entscheidet, ob die Bibliothek schließt oder gar erweitert wird?
Wen muss ich ansprechen, um mein Anliegen in der Gemeindevertretung einzubringen?

In dem Kommunalpolitischen Planspiel wird spielerisch erfahren, wie die Arbeit einer Gemeindevertretung aussieht und wie eine Fraktion und eine Sitzung der Gemeindevertretung abläuft. Wie eine Kommune funktioniert, welche Aufgaben es zu lösen gibt, wird vorgestellt. Eine Übersicht über Rechte und Möglichkeiten von MandatsträgerInnen, Probleme anzugehen und mehr Informationen zu erlangen, wird vermittelt.

Anschließend gibt es  am Beispiel von einigen Aufgabenstellungen selbst die Möglichkeit, in einer Fraktion mitzuarbeiten und Anfragen und Anträge zu stellen. In einer anschließenden Sitzung der Gemeindevertretung wird Kommunalpolitik praktisch erfahren. Es gibt die Möglichkeit, selber eine kleine Rede zu halten oder eine Anfrage zu stellen.

Tagungsablauf

10 Uhr Begrüßung

10:15 Uhr Die Aufgaben einer Kommune

10:45 Uhr Rechte und Pflichten von Kommunalpolitiker*innen

11:15 Uhr Einführung in das Planspiel

11:30 Uhr Fraktionssitzung

Antragsvorbereitung

12.30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Fraktionssitzung
Sitzungsvorbereitung

15:00 Uhr Sitzung der Gemeindevertretung

16:30 Uhr Diskussion und Abschluss

ReferentInnen

  • Petra Budke, Landesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen und Gemeindevertreterin in Dallgow-Döberitz
  • Ursula Nonnemacher, MdL, Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion und der Stadtfraktion Grüne/ABü Falkensee
  • Alena Karaschinski, Aufsichtsratsratsmitglied Stadtwerke, Bündnis 90/Die Grünen Frankfurt (Oder)
  • Ansgar Gusy, Geschäftsführer der Grün-Bürgerbewegten Kommunalpolitik Brandenburg
  • Jörg Gleisenstein, Baudezernent aus Frankfurt (Oder)

Linktipps

Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.