Leichte Sprache

Der König und der Müller

Politische Bildung mit Augenzwinkern im Friedrichjahr

Wan die Justitz Ungerechtigkeiten tuhet ist sie schlimer wie Strasen Reüber, ein Müler ist ein Mensch eben so guht wie ich bin. [...]"

Der Machtspruch, mit dem Friedrich II., König von Preußen, im Jahre 1779 einen Rechtsstreit zwischen dem Wassermüller Christian Arnold und Landgraf von Gersdorf beendete, sorgte weit über Preußen hinaus für Schlagzeilen.

Bis heute gilt der Fall als Meilenstein in der Entwicklung des bürgerlichen Rechts und der Gewaltenteilung. Mit Unterstützung der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung entstand dieser Videoclip - politische Bildung mit Augenzwinkern im Friedrichjahr...

Mehr Hintergründe zum Fall unter www.landeshauptarchiv-brandenburg.de

 

 

Ältere Kommentare*


Friedrich II
Veröffentlicht von Gast am 12. April 2012 - 19:28

Toller Film, irre Idee... so macht politische Bildung Spaß...
 

Der König und der Müller
Veröffentlicht von Gast am 13. April 2012 - 10:35

Absolut! Großartige Idee und noch bessere Umsetzung. V.a. eine wohlwollende Abwechslung zum reichhaltigen aber sperrigen Angebot im Jubiläumsjahr!

Regina


Mehr davon!
Veröffentlicht von Gast am 16. April 2012 - 13:46

Super Film! Vielleicht wären zu Verständigungszwecken einige Zusatzinformationen hilfreich...
 

Fragen?
Veröffentlicht von Landeszentrale am 17. April 2012 - 8:02

Welche Fragen gibt es denn zum Film? Wir werden versuchen, die Antworten zu geben.
 

ZUSATZINFORMATIONEN
Veröffentlicht von Gast am 17. April 2012 - 10:52

Mehr Hintergründe zum Fall unter www.landeshauptarchiv-brandenburg.de
 

Danke für die Info!!
Veröffentlicht von Gast am 17. April 2012 - 13:35

Habe ich mir durchgelesen, vielen Dank für den Hinweis. Allerdings würden mich auch Hintergründe der Entsteheng des Films interessieren. Haben die "Kulturingenieure" noch mehr solcher Filme gemacht? Würde ich mir anschauen!
 

Heinrich und die Kulturingenieure
Veröffentlicht von Gast am 30. April 2012 - 12:46

Lieber Heinrich, danke für die warmen Worte und das Interesse. Hier kurz, auf lexikalisch, eine Beschreibung der Kulturingenieure: "Die Kulturingenieure produzieren Inhalte für die historisch-politische Bildung. Mit einer Portion Nonkonformismus versuchen die Kulturingenieure, eine Öffentlichkeit für wichtige Themen zu generieren. Ihr Ziel ist es, breites Interesse zu wecken. Eine Webseite inklusive Werkschau ist in Arbeit."

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.4 (5 Bewertungen)