Startseite

Eierverpackung mit neugierigem Ei
Feier- und Festtage im Christentum
Nach christlicher Tradition wurde Jesus Christus am Vorabend eines Passahfestes gefangen genommen und am folgenden Tag hingerichtet. Zum Gedenken an seinen Tod, vor allem aber an die nachfolgende Auferstehung, wird Ostern begangen.
Politische Bildung für alle
Wahlen in Brandenburg
Am 25. Mai sind Europa- und Kommunalwahlen in Brandenburg. Dürfen Ausländer eigentlich auch wählen? Wie es aussieht mit dem Ausländerwahlrecht in Deutschland: Kompakt erklärt, erklärt's.
Schlagwortwolke
Kommunalwahl
Wählen gehen ist eigentlich ganz einfach: Favoriten ankreuzen und fertig. Und doch gibt es Fragen rund um die Wahl, die sind ganz schön knifflig - nicht nur für Erstwähler.
Ausschnitt aus dem Buchcover
Wenn Rechtsextreme mitbestimmen
Viele Kommunen haben inzwischen langjährige Erfahrungen mit extrem rechten Mandatsträgern und deshalb auch verschiedene Strategien des Umgangs erproben können. Welche haben Erfolg?
Pappschild "Zum Wahlraum"
Europawahl
Der Stimmzettel zur Europawahl am 25. Mai 2014 wird 75 cm lang sein. Insgesamt treten im Land Brandenburg 742 Kandidatinnen und Kandidaten auf 24 Listen von Parteien und politischen Vereinigungen an. 2,11 Millionen sind in Brandenburg wahlberechtigt.
Frühling in Brüssel
Die EU im schwierigen Fahrwasser
Welche Bedeutung hat die Europawahl für die Bürgerinnen und Bürger in Brandenburg? Wie werden ihre Anliegen von den EU-Abgeordneten wahrgenommen und welche Pläne für die Zukunft Europas gibt es? Ein Gespräch mit Abgeordneten aus Brandenburg und Erstwählern am 5. Mai in der Landeszentrale.
Ausstellung
"Lebe wohl Deutschland", so heißt die aktuelle Fotoausstellung der Landeszentrale, die den Abzug der sowjetischen Truppen aus Deutschland vor 20 Jahren in eindrücklichen Bildern dokumentiert. Gruppen können sich gern für Führungen anmelden.
Feier- und Festtage im Christentum
Superteaser Video

Was sind Menschenrechte?

Nach christlicher Tradition wurde Jesus Christus am Vorabend eines Passahfestes gefangen genommen und am folgenden Tag hingerichtet. Zum Gedenken an seinen Tod, vor allem aber an die nachfolgende Auferstehung, wird Ostern begangen.