Leichte Sprache

Startseite

Die Identitäre Bewegung als Ausdruck eines neuen Rechtsextremismus?
Die Identitären. Foto: Tim Lüdemann
Die Identitäre Bewegung spielt eine besondere Rolle in der rechten Szene. Mit schrillen Aktionen wie der Besetzung des Brandenburger Tors in Berlin sucht sie seit einiger Zeit die öffentliche Aufmerksamkeit. Von mehreren Verfassungsschutzämtern wird die Bewegung inzwischen beobachtet. Die Juristin und Journalistin Liane Bednarz analysiert, wie die Neue Rechte arbeitet, welche Strategien und welche Politik sie verfolgt – und was die Gesellschaft dagegen tun kann. Heiko Homburg vom Verfassungsschutz Brandenburg stellt die Sitution in Brandenburg und die Rolle der Identitären in der Region dar.
A-Z
Kompakt erklärt
Der Begriff Neue Rechte steht für einen neuen Typ des Rechtsextremismus, der auch als Rechtspopulismus bezeichnet wird. Dabei agiert die sogenannte Neue Rechte sowohl in der rechten Szene, schlägt aber auch die Brücke zur gesellschaftlichen Mitte.
Screenshot von der Seite des angeblichen Druiden Burgos
Rechtsextremismus
Die Bundesanwaltschaft hat einen Mann verhaften lassen, der in Verdacht steht, eine rechtsterroristische Gruppe gegründet zu haben. Die Spuren des selbsternannten Druiden führen nach Brandenburg und in die rechtsextreme Siedlerbewegung. Patrick Gensing bloggt zu den Hintergründen.
Fragezeichen
A.d.L. - Aus der Landeszentrale
Verstehen Sie noch die Bürosprache?? Klingt es kompliziert, ist es wahrscheinlich wichtig. Doch es geht auch anders...
Martin Luther als Lego-Figur
500 Jahre Reformation
Rolf Schieder kritisiert die Selbstverständlichkeit, mit der staatliche Steuermittel für das Reformationsjahr ausgegeben werden. Der Berliner Religionsprofessor findet, alle Steuerzahler, auch die Nicht-Gläubigen, haben das Recht auf eine Erklärung.
Leser mit Lexikon
Reich ist gleicher
Soziale Ungleichheit ist 2017 eine Schwerpunktthema der Landeszentrale. Schon der Begriff ist schwierig, die Folgen für die Gesellschaft bemerkenswert. "Kompakt erklärt" bietet einen Einstieg in das komplexe Thema.
Eine Polnische Familie
Ausstellungstipp
In der Ausstellung kommen sowohl die alteingesessenen als auch die neu hinzugezogenen Bewohner zu Wort. Sie berichten, wie sich ihr Leben nach dem Umzug verändert hat und warum Brandenburg eine lebens- und liebenswerte neue Heimat ist.
Animation: Frau kündigt etwas an
Tipps für freie Träger und Vereine
Auf dieser Seite finden freie Träger und Vereine der politischen Bildung in Brandenburg eine Auswahl aktueller Ausschreibungen, Weiterbildungs- und Veranstaltungsangebote. Einige Formate fördert die Landeszentrale finanziell. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Interesse an einer Förderung haben.
Die Identitäre Bewegung als Ausdruck eines neuen Rechtsextremismus?
Superteaser Video

Was sind Menschenrechte?

Die Identitären. Foto: Tim Lüdemann
Die Identitäre Bewegung spielt eine besondere Rolle in der rechten Szene. Mit schrillen Aktionen wie der Besetzung des Brandenburger Tors in Berlin sucht sie seit einiger Zeit die öffentliche Aufmerksamkeit. Von mehreren Verfassungsschutzämtern wird die Bewegung inzwischen beobachtet. Die Juristin und Journalistin Liane Bednarz analysiert, wie die Neue Rechte arbeitet, welche Strategien und welche Politik sie verfolgt – und was die Gesellschaft dagegen tun kann. Heiko Homburg vom Verfassungsschutz Brandenburg stellt die Sitution in Brandenburg und die Rolle der Identitären in der Region dar.