Leichte Sprache
Pressemitteilung, 26. November 2015

Das Brandenbuch. Ein Land in Stichworten

Buchpremiere am 3. Dezember in der Landeszentrale

Wussten Sie, dass Brandenburg offizielles Waldmopszentrum ist oder dass auf jeden Einwohner statistisch gesehen 4.500qm Waldfläche kommen? Im Brandenbuch wird die Geschichte des Landes und die Identität seiner Bewohnerinnen und Bewohner in über 65 Texten von 45 Autorinnen und Autoren häufig mit Augenzwinkern, aber immer mit Kenntnis und Liebe zum Land erzählt. Fast drei Jahre der intensiven Planung und Vorbereitung gingen diesem Projekt voraus, das in Kooperation mit der Staatskanzlei des Landes Brandenburg entstand.

Wir wollten ein Buch über Brandenburg, das sich stark an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger orientiert und nicht an ihren Vorstellungen vorbei geht. Deswegen haben wir Anfang 2014 eine Online-Umfrage zu den gewünschten Inhalten und auch der Art des Mediums für eine neue Landeskunde durchgeführt. Herausgekommen ist, dass über zwei Drittel sich tatsächlich ein Buch wünschen – mit frischen, neuen Gestaltungsideen.“, berichtet Martina Weyrauch, Leiterin der Landeszentrale. 

Von Aar bis Zweitausenddreißig entsteht ein Bild von Brandenburg – wie es lebt, wie es spricht, wie es wächst und sich verändert. Zusammen mit Infokästen, Grafiken und handgezeichneten Illustrationen ergibt sich das Bild eines außerordentlich vielfältigen Landes.

Die Brandenburger Autorin Antje Ravic Strubel liest zur Premiere des Buches am 3. Dezember und stellt den brandenburgischen Menschenschlag humorvoll vor. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, mit den verschiedenen Akteuren über die Entstehung des Buches zu sprechen. Der Eintritt ist frei.

Wir würden uns freuen, wenn Sie auf die Veranstaltung hinweisen würden.
 

Buchpremiere
Das Brandenbuch. Ein Land in Stichworten

Wann: 03. Dezember 2015, 18 Uhr
Wo: Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung, Heinrich-Mann-Allee 107,  Haus 17, 14473 Potsdam, Eingang Friedhofsgasse

Gäste: 

  • Thomas Braune, Staatskanzlei Landesmarketing;
  • Antje Rávic Strubel, Autorin;
  • Stephan Felsberg, Die Kulturingenieure; und weitere Akteure und Autoren

Ansprechpartnerin: Dr. Martina Weyrauch