Leichte Sprache
Tagung mit Vereinen Politischer Bildung
13. Februar 2014, 9.30 Uhr - 13.30 Uhr

Nachhaltigkeit lokal und global

Nachhaltigkeit lernen

Nachhaltigkeit ist eines der am häufigsten verwendeten Schlagworte geworden. Kaum ein Lebensbereich, der diesem Kriterium nicht standhalten muss. Bundes- und Landesaktionspläne sind entstanden, Runde Tische und komplette Bildungslandschaften etablierten sich. Vertreter von Institutionen wie Vereinen, von Kommunen und aus der Wissenschaft, die Landesregierung und Sozial- wie Umweltverbände treiben das Thema voran.

Die Bildungsoffensive BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) soll jedem von uns ermöglichen, Prozesse mit ökologischer, ökonomischer und sozio-kultureller Bedeutung zu analysieren und zu bewerten, sich an Kriterien der Nachhaltigkeit im eigenen Leben zu orientieren und diese gemeinsam mit anderen lokal wie global zu initiieren.

Für die jährlich stattfindende gemeinsame Tagung haben Landeszentrale und LAG das Thema BNE in den Mittelpunkt gerückt. Wissenschaftlicher Input soll sich mit den Erfahrungen der Vereine verbinden. Praxisbeispiele aus Brandenburg, von denen alle Teilnehmer profitieren können, sollen vorgestellt werden.

Programmablauf:

Ab 09.00 Uhr  Eintreffen der Teilnehmer

09.30 Uhr Beginn der Tagung / Begrüßung durch die Leiterin der Brandenburgischen Landeszentrale, Martina Weyrauch

09.40 Uhr 
BNE – (Tot-)Schlag-Wort für alles und nichts oder zeitgemäßer Prozess
BNE und politische Bildung – wo sind die Verbindungen?

  • Vortrag von Heike Molitor, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

10.25 Uhr Diskussion

10.50 Uhr
Sechs Vereine präsentieren Projekte zum Thema BNE:

  • Lina Weiß, LAG pol.-kult. Bildung in Brandenburg e. V.
    Vernetzungs- und Qualifizierungsprojekt BNE der LAG 
     
  • Dr. Michael Jahn, HochVier e. V.
    Studienexkursionen zur Regionalentwicklung in Brandenburg 
     
  • Birte Hoffmann, Landmade e.V.
    Forum der Visionen – kulturelle Grundversorgung auf dem Land und neue Medien
     
  • Adina Hammoud, Gesellschaft für Solidarische Entwicklungszusammenarbeit (GSE e.V.) für Carpus e. V.
    Globales Lernen in internationalen Jugendbegegnungen als Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung
     
  • Chris Rappaport, Brandenburg21 e. V.
    Vanstaltungen zur nachhaltigen Dorfentwicklung 
     
  • Christin Zschoge-Meile, Verein zur Förderung innovativer Wohn- und Lebensformen e. V.
    BNE und Handwerkskurse 

12.30 Uhr  Pause

13.00 Uhr Interne Aussprache zu von den Teilnehmern gewünschten Themen

13.30 Uhr Ende der Veranstaltung
 

Eine Veranstaltung der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung und der Landesarbeitsgemeinschaft politisch-kulturelle Bildung in Brandenburg (LAG)

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Kommentare

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Wie geht es weiter mit dem Weltaktionsprogramm zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung? Welchen Beitrag leistet Globales Lernen für eine große Transformation? Der Kongress von VENRO fand im September 2014 in Berlin statt. Die Dokumentation bietet einen umfassenden Eindruck in die Kongressdiskussionen. Beiträge von Teilnehmenden aus aller Welt bieten einen Einblick in die internationale Bildungspraxis.

Gedruckte Exemplare können unter sekretariat@venro.org bestellt werden.

Eigene Bewertung: Keine

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion Send by email