Leichte Sprache
Seminar
30. März 2017, 10.00 Uhr - 17.00 Uhr

Schwarze Krümel – Das lebendige System des Bodens

mit Dietmar Näser, Die Grüne Brücke – Büro für Bodenfruchtbarkeit

Der Boden der Erde stellt uns unsere Lebengrundlagen zur Verfügung.  Ohne den Boden gibt es keine Nahrung für uns Menschen und für die Tiere. Das komplexe System des Bodens soll während des eintägigen Seminars vorgestellt werden. Was passiert in so einer Hand voll Erde? Welches komplexe System steckt hinter den schwarzen Krümeln und was verbirgt sich hinter den unterschiedlichen Gerüchen?

Regenerative Landwirtschaft – das ist die Wiederherstellung des Kohlenstoffgehaltes im Boden als Humus, durch die Belebung des Bodens. Bodengesundheit für krankheitsresistente Kulturen, die Stärkung der Bodenfruchtbarkeit für hohe, stabile Erträge und die Verhinderung von Bodenerosion sind die nützlichen Folgen, wenn das Klimagas CO2 aus der Atmosphäre wieder in den Boden zurückgebracht werden kann. Wie geht das ohne die großen Konzerne und ihre Rezepte von  chemischer Düngung und Hybridsaatgut? Was ist eine Boden belebende Bodenbearbeitung? Der Boden ist die Basis unseres Lebens und unserer Gesundheit, es sollte niemandem egal sein, wem er gehört und wie er bearbeitet wird. Über eine gute und gesunde Bewirtschaftung in Landwirtschaft und Gartenbau, die auch ohne Chemie gute Erträge zeitigt, soll gesprochen werden.

Der Referent Dietmar Näser baut grüne Brücken für den Boden, betreibt „Die Grüne Brücke – Büro für Bodenfruchtbarkeit“ und berät landwirtschaftliche Betriebe, um die Fruchtbarkeit ihrer Böden aufzubauen. Sein Ziel ist die Einbeziehung der Lebensprozesse in Boden, Mikrobiologie und Pflanzen als kostengünstiges, energieeffizientes und klimaschonendes Werkzeug. Landwirtschaft arbeitet immer mit Leben – das lässt sich in Resonanz bringen, so dass sich die einzelnen Lebensbereiche gegenseitig fördern. Er arbeitet nach dem Open Source-Prinzip: die Nutzung eigener Ressourcen und gekaufte Lösungen stehen gleichberechtigt nebeneinander. *Seinem Motto: belebter Boden – gute Erträge wollen wir im Seminar auf den Grund gehen, denn guter Boden heißt gute und gesunde Produkte für die Verbraucher/innen.* Die politische und gesellschaftliche Verantwortung des Landwirts und der Landwirtin in ihrer täglichen Arbeit soll unterstützt werden.

 

Eine verbindliche Anmeldung bis zum 16. März 2017 per Email unter anmeldung@boell-brandenburg.de ist erforderlich.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion Send by email