Leichte Sprache

Frank Hoppmann

Frank Hoppmann1975 in Lingen / Ems geboren, Kindheit in Emsbüren

1994 Abitur am Gymnasium Georgianum in Lingen / Ems

1994-1996 Praktika in Werbe- und Grafikagenturen

1996-2002 Design-Studium an der FH Münster, Schwerpunkt Druckgrafik, Illustration, Zeichnung bei Prof. Wolfgang Troschke, Prof. Rolf Escher, Prof. Marcus Herrenberger, Prof. Michail Stamm, erste Auftragsarbeiten für Zeitschriften, Tageszeitungen, Gerichtszeichner für verschiedene Fernsehsender

2002 Diplom, Illustrationsarbeit mit dem Titel „Spirituosenliebhaberei hat viele Gesichter“

seit 2002 freiberuflich tätig als Illustrator, Zeichner und Karikaturist für Eulenspiegel, RollingStone Magazin, Manager Magazin, Die Welt, Welt am Sonntag, Berliner Morgenpost, Süddeutsche Zeitung u.v.a.

Preise

2005 e.o.plauen-Förderpreis
„Vinum et Literae 2005“, Preis für Wein und Karikatur, Österreich
2. Preis bei der „Rückblende“, dem deutschen Preis für politische Fotografie und Karikatur

2007 Künstlerstipendium Emsländische Landschaften e.V.

2008 2. Platz bei dem internationalen Karikaturwettbewerb „Austrian Cartoon Award 2008“ in Graz

2009 1. Platz beim Deutschen Cartoonpreis

Ausstellungen in Plauen, Emsbüren, Nordhorn, Osnabrück, Kassel, Münster u.a.

Gruppenausstellung in Krems, Greiz, Strasbourg, Celle, Klagenfurt, Leipzig, Dresden, Berlin u.a.

Frank Hoppmann lebt und arbeitet in Münster / Westfalen

Alle Arbeiten in der Ausstellung entstanden in der Zeit von 2002 bis 2010. Die Technik ist Tusche und Aquarell auf Papier, Acryl auf Holz, oft kombiniert mit Bleistift und Buntstift.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.8 (4 Bewertungen)