Leichte Sprache

Symbole und Kennzeichen

8+8=16. Nicht immer! In der rechten Szene steht die "88" für die verbotene Grußformel "Heil Hitler" - ein Code, um Strafverfolgung entgehen und zugleich die Gesinnung propagieren zu können. Inzwischen gibt es ein ganzes Netz versteckter rechtsextremer Symbolik.
Nazi mit tätowierter 88 auf den Beinen

14, 18, 28, 88. Diese vier Zahlen gehören zu den wohl wichtigsten Zeichen in der rechten Szene. Rechtsextremisten nutzen sie als Code und verschlüsseln damit ihre Botschaften in unterschiedlichen Kombinationen. Sie werden nicht nur in Deutschland, sondern auch international verstanden.

Man findet sie auf Plakaten, die in Fußballstadien hochgehalten werden, in Graffitis an Häuserwänden, versteckt in Auto-Kennzeichen, auf CDs, die auf Schulhöfen kursieren oder in rechtsextremistischen Weblogs. Das Verschlüsselungsprinzip beruht in der Regel auf Zahlenkombinationen, die auf bestimmte Buchstaben des Alphabets verweisen. Es gibt aber auch Codes, die Wortfolgen benutzen.

88

Die "8" steht demnach für den achten Buchstaben des Alphabets, das "H". "88" bedeutet übersetzt "HH" und steht für die Grußformel "Heil Hitler". Diese ist in der Bundesrepublik nach § 86a des Strafgesetzbuches (StGB) verboten. Ein bekanntes Beispiel für die Verwendung der 88 in der rechtsextremen Szene ist der Club 88 im schleswig-holsteinischen Neumünster, der sich seit seinem Bestehen 1996 zu einem überregional bedeutenden Neonazi-Treff entwickelte.

18

A ist der erste Buchstabe, H der achte. AH steht in der rechtsextremen Sprache demzufolge als Symbol für „Adolf Hitler“. Unter diesem Zahlenkürzel ist beispielsweise die britische Terrororganisation Combat 18 (C18) bekannt geworden, die seit 1991/92 für zahlreiche blutige Terror- und Mordanschläge verantwortlich sein soll. Unter dem nicht strafbaren Schriftzug "Combat 18" findet sich im Logo der Gruppe aber der in der Bundesrepublik nach §86a StGB verbotene SS-Totenkopf.

28

BH - Blood & Honor. Seit dem Jahr 2000 in Deutschland verbotene Organisation. Die Verwendung ihrer Kennzeichen ist daher nach § 86a StGB strafbar.

14

Die "14" fällt aus diesem Zahlensystem heraus: Anstatt auf Buchstaben zu verweisen, bezeichnet sie eine als "14 Words" / "14 Worte" bekannt gewordenen Phrase des amerikanischen Terroristen David Lane: "We must secure the existence of our people and a future for white children." - "Wir müssen die Existenz unseres Volkes und die Zukunft weißer Kinder sichern."
 

Auch eine Provokation kann strafbar sein

Rechtsextremistische Symbole und Kennzeichen tauchen in unserem Alltag öfter auf, als wir meinen. Man muss nicht hinter jedem "SA" die Sturmabteilung der NSDAP vermuten, aber vor dem Hintergrund der sich im Untergrund in der Gesellschaft ausbreitenden so genannten freien Kräfte ist Aufmerksamkeit gerade in Alltagssituationen angebracht, um eventuell reagieren zu können. Etwa wenn Ihr Kind oder Freund mit einem T-Shirt der Modemarke Thor Steinar nach Hause kommt, die in der rechten Szene als Erkennungszeichen gilt.

Nicht alle, die rechtsextremistische Symbole verwenden, sind von der Einstellung her Rechtsextremisten. Manchmal handeln sie gedankenlos, oft auch provokativ. Doch auch die als Provokation gedachte Verwendung rechtsextremistischer Symbolik kann strafbar sein. Dabei handelt es sich nicht um „Jugendsünden“ oder Bagatelldelikte – die strafrechtlichen Folgen können gravierend sein und reichen von Geld- bis zu Gefängnisstrafen.

Für den Laien ist es allerdings oft schwierig, den Überblick über die Rechtslage zu behalten: Ist der Besitz von Hitlers „Mein Kampf“ strafbar oder nur der Vertrieb? Welche Fahne kann in der Öffentlichkeit gezeigt und welche angezeigt werden?

Um einen kompakten Überblick über die unter Rechtsextremisten verbreiteten Symbole, Kennzeichen, Grußformen und Losungen zu geben, haben wir diese Rubrik erstellt. Aufgenommen sind sowohl strafbare als auch nicht strafbare Symbole. Die Leser sollen damit eine Hilfestellung erhalten, um auch weniger eindeutige Hinweise auf rechtsextremistisches Gedankengut zu erkennen. 

 

Landeszentrale, März 2013

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3 (5 Bewertungen)

Kommentare

Lotto

Hallo, guter Artikel! Nur eine Kleinigkeit: "18, 28, 88: Das kann ein Dreier im Lotto sein" - Nein, die Zahl 88 kommt im üblichen Lottospiel gar nicht vor ("6 aus 49"). Liebe Grüße!

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Lotto

Lieber Gast, das ist wohl wahr! Für die Zahlen gibt's nix, was in diesem Zusammenhang auch wieder gut ist. Wir haben den Hinweis aufgenommen, danke.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)