Leichte Sprache

Demokratie und Beteiligung

Jugendlicher vor einer Wand mit der Aufschrift "Bürger"

Wir leben in einer Demokratie. Wie die Deutschen das finden, zeigen unter anderem Meinungsumfragen: Die übergroße Mehrheit findet die Idee der Demokratie gut, ihr tatsächliches Funktionieren allerdings nicht. Was heute selbstverständlich erscheint, zum Beispiel offen seine Meinung sagen zu können, war Anfang der 1990er Jahre für viele Brandenburger noch völlig neu. Das Leben in einer demokratischen Ordnung - was macht dieses System aus?

Bürgerbeteiligung. © m.schuckart - Fotolia.com
Sagen, was man will, sich einmischen und mitmachen. So soll er aussehen, der mündige Bürger. Doch was kann man als Einzelner heute noch bewegen? Auf kommunaler Ebene scheint noch möglich, was auf Bundesebene unerreichbar wirkt, von Europa ganz zu schweigen. Und doch gibt es in allen Bereichen zahlreiche Beteiligungsmöglichkeiten.
Ich hab die Wahl. Plakat
Wählen gehört nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen der Deutschen. Seit Jahren sinkt die Wahlbeteiligung. Das heißt nicht automatisch, dass kein Interesse an Politik vorhanden ist. Was bei Wahlen zählt und warum zu Hause bleiben nicht immer Protest bedeutet, finden Sie auf diesen Seiten.
Was ändern sie? Kritisches Plakat zur Politik
Parteien gehören zu den besonders gescholtenen Politik-Akteuren unserer Zeit: zu viel Macht und Geld, Postengeschacher, Polemik statt Handeln. Der Unmut ist groß. Andererseits engagieren sich Bürgerinnen und Bürger politisch, weil sie gemeinsam etwas bewegen wollen.
Gruppe Jugendlicher
Nee, Politik interessiert mich nicht, wirst du jetzt vielleicht sagen. Warum nicht? Politik ist nicht nur das, was die da oben machen in ihren grauen Anzügen. Politik trifft Entscheidungen, die dein Leben betreffen. Und das geht dich doch etwas an, oder?

Wir leben in einer Demokratie. Wie die Deutschen das finden, zeigen unter anderem Meinungsumfragen: Die übergroße Mehrheit findet die Idee der Demokratie gut, ihr tatsächliches Funktionieren allerdings nicht. Was heute selbstverständlich erscheint, zum Beispiel offen seine Meinung sagen zu können, war Anfang der 1990er Jahre für viele Brandenburger noch völlig neu. Das Leben in einer demokratischen Ordnung - was macht dieses System aus?