Europawahl: Wer steht zur Wahl?

Parteien, Spitzenkandidierende, Wahlprogramme und Bundeslisten

Hier finden Sie die Parteien für die Europawahl 2024, ihre Wahlprogramme, Spitzenkandidierende und Bundeslisten. Alle Wahlberechtigten haben eine Stimme. Gewählt wird eine Liste, nicht eine einzelne Person.

Stimmzettel zur Europawahl
© Großstadtzoo

Bei der Europawahl haben die Wahlberechtigten eine Stimme – es darf also nur ein Kreuz gemacht werden. In Deutschland werden sogenannte geschlossene Listen gewählt. Das heißt, dass die Parteien oder sonstige politische Vereinigungen ihre Kandidierenden zunächst durch eine interne Wahl festlegen. Dann werden sie in Form einer Liste aufgestellt. Kandidierende können somit nicht direkt gewählt werden, sondern nur eine Partei oder eine sonstige politische Vereinigung. 

Die Anzahl der Stimmen, die eine Liste bekommt, entscheidet darüber, wie viele Kandidierende ins Parlament einziehen dürfen.  Es reichen etwa 0,7 % der Stimmen für einen Sitz im Europaparlament. Die jeweils ersten zehn Personen werden namentlich auf dem Stimmzettel genannt. Die Parteien können selbst entscheiden, ob sie bundesweit mit einer gemeinsamen Liste (Bundesliste) antreten oder Landeslisten für ein oder mehrere Bundesländer aufstellen. 

Reihenfolge auf dem Stimmzettel

Die Reihenfolge der Parteien und sonstigen politischen Vereinigungen auf dem Stimmzettel richtet sich nach deren Ergebnis bei der letzten Europawahl im jeweiligen Bundesland. Die Übrigen schließen sich in alphabetischer Reihenfolge an.    

Sie finden auf dieser Seite (bis auf die CDU-Landesliste) die Bundeslisten der Parteien, ihre Spitzenkandidatinnen und -kandidaten sowie die Europawahlprogramme. Genannt werden alle Parteien, die mindestens einen Sitz im Europäischen Parlament errungen haben. Gegenwärtig sind zwei Abgeordnete mit Wohnsitz in Brandenburg vertreten.

Alternative für Deutschland (AfD)

"Europa neu denken!"

Wahlprogramm AfD
© AfD

Die AfD möchte das EU-Parlament abschaffen. Die deutschen Interessen sollen in Europa im Vordergrund stehen ("Unser Land zuerst"). Die AfD hält die EU für ein gescheitertes Projekt. Eine „Festung Europa“ soll Asylsuchende fernhalten, umfangreiche Remigrationsprogramme gegen Geflüchtete aufgebaut werden. Die AfD fordert eine Wiederannäherung an Russland und die Beendigung der Wirtschaftssanktionen. 

Die AfD erkennt den menschengemachten Klimawandel nicht an,  hält Schutzmaßnahmen für unnötig und kritisiert eine „irrationale CO2-Hysterie“. 

Über die Partei

Zum Programm für die Europawahl 2024

Zum Wahlprogrammvergleich

Das Bundesamt für Verfassungsschutz arbeitet derzeit an einem Gutachten zur Neueinstufung der AfD-Bundespartei als „gesichert extremistisch”. 2021 wurde die Partei als Verdachtsfall im Bereich Rechtsextremismus eingestuft.            

Dr. Maximilian Krah
© Pressefoto

Spitzenkandidat: Dr. Maximilian Krah ist seit 2019 für die AfD im Europaparlament. Er kommt aus dem Landesverband Sachsen der AfD, der vom Verfassungsschutz als gesichert rechtsextremistisch eingestuft wird. Krah gilt als einer der wichtigsten Vertreter des völkisch-nationalistischen und rechtsextremen Flügels der AfD. Seit 2022 ist er auch Mitglied im AfD-Bundesvorstand.  

Die Bundesliste der AfD


 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) 

"Mit Sicherheit Europa. Für ein Europa, das schützt und nützt. "

Europawahlprogramm CDU
© CDU/CSU

CDU und CSU wollen die EU zu einer Verteidigungsunion mit gemeinsamen Rüstungsprojekten und einer gemeinsamen Rüstungsbeschaffung ausbauen.                      
Zudem fordern sie einen eigenen EU-Verteidigungskommissar. 

Die Parteien wollen den Wiederaufbau der Ukraine fördern und "durch Humanität und Ordnung Migration begrenzen". Wirtschaft, Energie und Klima soll zusammengedacht werden. Gleichzeitig soll das Verbot für Verbrenner-Motoren wieder rückgängig gemacht werden. 

Über die Partei

Zum Programm für die Europawahl 2024

Zum Wahlprogrammvergleich

Christian Ehler
© Pressefoto

Spitzenkandidat: Dr. Christian Ehler ist seit 2004 Mitglied im Europäischen Parlament. "Mit unserem Spitzenkandidaten, Dr. Christian Ehler, schicken wir einen der wichtigsten Fürsprecher für den Wirtschaftsstandort Brandenburg auf europäischer Ebene wieder ins Rennen.“ (Jan Redmann, CDU Vorsitz Brandenburg). 

Die Landesliste der CDU Brandenburg


 

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 

 Gemeinsam für ein starkes Europa

Europawahlprogramm SPD 2024
© SPD

Für die SPD hängen Klimaschutz und wirtschaftliche Stärke eng zusammen. Klimaschutz soll "Jobmotor“ werden und der Ausbau erneuerbarer Energien soll „absoluten Vorrang“ bekommen. Spitzenkandidatin Katarina Barley sprach von einer „Richtungswahl” gegen rechts. Es gehe darum, die Demokratie gegen die inneren und äußeren Feinde zu stärken. Pläne, etwa der AfD zum EU-Austritt, bezeichnete Barley angesichts der starken wirtschaftlichen Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft von Europa als „Wahnsinn“.  

Über die Partei

Zum Programm für die Europawahl 2024

Zum Wahlprogrammvergleich

Katharina Barley SPD
© Pressefoto Katharina Barley / SPD

Spitzenkandidatin: Katarina Barley. Die frühere Bundesjustizministerin  ist seit 2019 Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und wird auch 2024 den Europawahlkampf der Partei anführen.

Die Bundesliste der SPD


 

Bündnis 90/Die Grünen Deutschland (Grüne) 

"Was uns schützt"

Europawahlprogramm Grüne
© B90/Grüne

Die Grünen wollen Europa mit einer strategischen europäischen Investitionspolitik zum ersten klimaneutralen Wirtschaftsstandort der Welt entwickeln, um sowohl Wohlstand zu sichern als auch unsere Umwelt und das Klima zu schützen. Im Zentrum der Vorhaben steht eine Infrastrukturunion aus Institutionen und Standards, die Gerechtigkeit stärken. 

Über die Partei

Zum Programm für die Europawahl 2024

Zum Wahlprogrammvergleich

 

Terry Reinke, Grüne
© European Parliament

Spitzenkandidatin: Terry Reinke hat seit 2014 einen Sitz im Europäischen Parlament und ist seit 2022 Vorsitzende der Grünen Fraktion. Im Kern geht es ihr um "eine EU, die Klimaschutz und Wohlstand zusammenbringt – ein Europa, das Gerechtigkeit nach innen und nach außen lebt”.

Die grüne Liste für die Europawahl 2024


 

DIE LINKE 

"Zeit für Gerechtigkeit. Zeit für Haltung. Zeit für Frieden."

Europawahlprogramm Linke 2024
© LINKE

Die LINKE möchte ein Europa mit mehr Gemeinwohl, mehr Gerechtigkeit, mehr Gleichheit. Mensch und Natur sollen mehr zählen als der Profit. Strukturmittel der EU sollen gezielt für den Umbau von Wirtschaft und Verkehr, von Energie und Landwirtschaft eingesetzt werden. Die Partei steht für Asyl als Grundrecht - ohne Einschränkungen. 

Über die Partei

Zum Programm für die Europawahl 2024 

Zum Wahlprogrammvergleich              
 

Martin Schirdewan und Carola Rackete
© Die Linke (Bildmontage BLPB)

Spitzenduo: Martin Schirdewan  und Carola Rackete. Martin Schirdewan ist seit 2017 Abgeordneter im Europäischen Parlament und Ko-Vorsitzender der Linksfraktion.  Carola Rackete ist Kapitänin und Klimaaktivistin.

Die Bundesliste von DIE LINKE


 

Freie Demokratische Partei (FDP)

"Europa. Einfach. Machen."

FDP Europawahlprogramm 2024
© FDP

Die FDP will ein Europa, das auf den Grundwerten der Freiheit, der Demokratie und des Rechts basiert und nicht einfach das Recht des Stärkeren toleriert. Sie will einen EU-Mittelstandskommissar, der sich um faire Wettbewerbsbedingungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie um Bürokratieabbau kümmert. Die EU soll die Voraussetzungen dafür schaffen, dass sich kluge Köpfe für eine Einwanderung nach Europa entscheiden.

Über die Partei

Zum Programm für die Europawahl 2024              
 

Marie-Agnes Strack-Zimmermann
© Pressefoto

Spitzenkandidatin: Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann ist seit 2017 Mitglied des Bundestages und seit 2022 Vorsitzende des Verteidigungsausschusses. 

Die Bundesliste der FDP


 

Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)

Die PARTEI für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative hat noch kein Programm zur Europawahl 2024 veröffentlicht.           

Über die Partei

Zum Grundsatzprogramm

Infos zur Europawahl auf der Parteienseite

Martin Sonneborn und Sibylle Berg zur Europawahl
© Die PARTEI

Spitzenduo: Martin Sonneborn und Sybille Berg

Martin Sonneborn ist Vorsitzender der PARTEI und seit 2014 fraktionsloses Mitglied im Europäischen Parlament. Auf Platz 2 kandidiert die Schriftstellerin Sybille Berg

Die Bundesliste der PARTEI


 

Bundesvereinigung FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)

Starkes Deutschland in Europa 

Europawahlprogramm 2024 Freie Wähler
© Freie Wähler

Im Mittelpunkt des Programms stehen die Stärkung des gemeinsamen europäischen Grenzschutzes, die zeitnahe Reform der Asyl- und Flüchtlingspolitik auf europäischer Ebene, der Ausbau der europäischen Energiekooperationen im Bereich der Wasserstoffproduktion, eine Entbürokratisierung des europäischen Landwirtschaftsrechts, sowie die Ablehnung der Vergemeinschaftung von Schulden in Form von gemeinsamen europäischen Anleihen. Zusätzlich setzen sich die FREIEN WÄHLER für eine Stärkung des Europarlaments als einzige direkt gewählte Institution im europäischen Kontext ein.*

Über die Partei

Zum Programm für die Europawahl 2024

V.l.n.r.: Joachim Streit, Andrea Menke, Christine Singer, Gregor Voht, Engin Eroglu
© Freie Wähler

Die Freien Wähler haben ein 5-köpfiges Spitzenteam aufgestellt: v.l.n.r.: Joachim Streit (Rheinland-Pfalz) , Andrea Menke (Sachsen-Anhalt), Christine Singer (Bayern), Gregor Voht (Schleswig-Holstein) und Engin Eroglu (Hessen).

Die Bundesliste der Freien Wähler


 

Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei) 

Werde Teil der positiven Veränderung - Wähle Mitgefühl!

Wahlflyer der Tierschutzpartei
© Tierschutzpartei

Ganz oben auf der politischen Agenda stehen die Reduktion von Tierleid durch Reglementierung von Tiertransporten und Massentierhaltung, aber auch mehr Engagement zum Erreichen der Klimaneutralität, eine humane Asylpolitik und eine Angleichung der Sozialsysteme.*         
 

Über die Partei

Zum Flyer für die Europawahl 2024

Spitzentrio: Sebastian Everding, Aída Spiegeler Castañeda und Robert Gabel

Die Bundesliste der Tierschutzpartei


 

Familien-Partei Deutschlands (FAMILIE)

Ich wähle Familie

Wahlprogramm Europawahl Familienpartei 2024
© Familien-Partei

Die Familien-Partei will die EU familienfreundlich ausgestalten. Sie fordert ein Erziehungsgehalt, ein kostendeckendes europäisches Kindergeld und eine europäische Rente. Die EU soll mehr sein als ein Agrarbündnis und weiterentwickelt werden. Die Energiewende soll europäisch gedacht und eine europaweite Kerosinsteuer eingeführt werden, die ausschließlich für den Umweltschutz verwendet wird. 

Über die Partei

Zum Wahlprogramm für die Europawahl 2024

Niels Geuking, Sahra Drewes, Helmut Geuking - Spitzentrio der Familien-Partei Deutschlands
© Familienpartei

Spitzentrio: Helmut Geuking, Nils Geuking und Sarah Drewes. Helmut Geuking war bereits Mitglied im Europaäischen Parlament. Sein Sohn Niels Geuking ist im Februar nachgerückt

Die Bundesliste der Familienpartei


 

Piratenpartei Deutschland (Piraten)

Gemeinsames Europäisches Wahlprogramm

Europawahlprogramm 2024 Piratenpartei
© Piratenpartei

Die Piraten fordern, dass die ehrgeizigen Umweltversprechen und -pläne eingehalten (und wenn möglich übertroffen) werden. Subventionen in der europäischen Agrarpolitik sollen nach Kriterien der Nachhaltigkeit und des Gemeinwohls gewährt werden und nicht auf der Grundlage der Fläche oder der Produktion. Die Piraten setzen sich für einen direkt gewählten Bürgerkonvent ein, der mit der Ausarbeitung eines neuen EU-Vertrags beauftragt wird. 

Zum Programm für die Europawahl 2024

Über die Partei

 

Spitzentrio Piraten Europawahl 2024: Anne Herpertz, Lukas Küffner und Anna Herpertz
© Piratenpartei

Spitzentrio: Anja Hirschel, Anne Herpertz und Lukas Küffner         
“Wir sind die Digitalkompetenz, die in der Politik bei anderen Parteien fehlt", so Spitzenkandidatin Anja Hirschel

Die Bundesliste der Piratenpartei


 

Volt Deutschland (Volt)

TRAU DICH EUROPA

Wahlprogramm Europawahl 2024 Volt
© VOLT

Volt ist überzeugt davon, dass ein starkes Europa die Lösung ist, um Krisen zu bewältigen. Dafür wird jedoch eine radikale demokratische Veränderung benötigt, die eine kollektive Teilhabe aller Bürger*innen und des europäischen Parlaments zulässt. Öffentlich zugängliche Sitzungen und qualifizierte Mehrheitsentscheidungen sollen veraltete Vetomächte ersetzen. Bis zum Jahr 2040 will die Partei Energieautarkie in Europa erreichen. Wirtschaftlicher Wohlstand und Wachstum soll nahtlos mit Umweltschutz verbunden werden. Die EU muss sich für Schutzbedürftige einsetzen und eine Zukunft gestalten, in der die Gemeinschaft für positive Veränderung steht.

Über die Partei

Zum Wahlprogramm für die Europawahl 2024

v.l.: V.l.n.r.: Kai Tegethoff, Nela Riehl, Damian Boeselager und Rebekka Müller
© VOLT Deutschland

Spitzenteam: Damian Boeselager, Nela Riehl, Kai Tegethoff und Rebekka Müller führen die 30-köpfige Liste für die Europawahl im Juni 2024 an.

Die Bundesliste von VOLT


 

Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)

Die Naturschutzpartei. Erstaunlich ehrlich.  

Wahlprogramm Europawahl ÖDP 2024
© ÖDP

Mehr Naturschutz, Wirtschaft mit Gemeinwohl, Gegen Lobbyismus und für ein Europa der Regionen sind die Hauptthemen der ÖDP. Sie fordern ein gemeinsames europäisches Asylrecht, die Anerkennung von Klimaflüchtlingen und die Behebung von Fluchtursachen. Fördergelder für die Landwirtschaft sollen verbindlich an einfache, aber wirksame ökologische und soziale Standards gebunden werden. Die pauschale Flächenforderung soll abgeschafft werden. 

Über die Partei

Zum Wahlprogramm für die Europawahl 2024

Manuela Ripa, ÖDP
© ÖDP

Spitzenkandidatin: Manuela Ripa. Sie ist bereits seit 2020 Mitglied des Europäischen Parlaments.         

Die Bundesliste der ÖDP


 

Bündnis Deutschland

Grenzen setzen / Europa erneuern

Bündnis Deutschland Europa-Wahlprogramm
© Bündnis Deutschland

Die Europäische Union soll ihre bürokratischen Strukturen zurückfahren und bei sich selbst sparen lernen. Der zweite Sitzungsort Straßburg soll abgeschafft und permanent in Brüssel getagt werden. Die Migrationsfrage soll gesamteuropäisch gelöst werden und Asyl, Flucht und Zuwanderung klar getrennt werden. Zur Lösung der Energiefrage soll die Forschung an der Kernfusion ausgebaut werden. EU-Agrarsubventionen sollen differenziert und nicht nur nach Fläche vergeben werden.  

Über die Partei

Zum Wahlprogramm für die Europawahl 2024

Lars Patrick Berg, Spitzenkandidat Bündnis Deutschland
© Bündnis Deutschland

Spitzenkandidat: Lars Patrick Berg aus Baden-Württemberg. Er ist 2019 für die AfD ins Europaparlament eingezogen und hat mit dem Wechsel zum Bündnis für Deutschland die Partei ins Parlament gebracht. 

Die Bundesliste vom Bündnis Deutschland

 

Nicht im EU-Parlament vertretene Parteien und sonstige politische Vereinigungen

Der Bundeswahlausschuss hat am 29. März 2024 in öffentlicher Sitzung die Wahlvorschläge von 35 Parteien und politischen Vereinigungen zur Wahl des Europäischen Parlaments zugelassen. Die bisher nicht im EU-Parlament vertretenen Parteien und politische Vereinigungen werden hier vorgestellt. 

Gut zu wissen: Auf den Stimmzetteln für die Europawahl 2024 ist die Reihenfolge der Parteien in jedem Bundesland anders, da hier das Wahlergebnis im jeweiligen Bundesland von 2019 als Grundlage gilt. Hier der Musterstimmzettel für Brandenburg 2019. Eine Aufstellung der Bundeswahlleiterin für alle Bundesländer für 2024 sehen Sie hier.

Übrigens...

Eine Sperrklausel, die eine Mindeststimmenanzahl vorschreibt, gibt es seit 2014 nicht mehr. Deshalb können auch Kleinstparteien in das Europäische Parlament einziehen. Um einen Sitz zu erhalten, müsste eine Partei circa 1 Prozent der Stimmen erreichen. 

BLPB, März 2024

Downloads

Schlagworte

Bewertung
4 Stimmen, Bewertungen im Durchschnitt: 3.8 von 5

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
CAPTCHA
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.