In allen Wahlkreisen Brandenburgs holten die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD das Direktmandat. Zusammen mit den Kandidierenden auf den Landeslisten der Parteien werden 25 Abgeordnete aus Brandenburg in den Bundestag einziehen.

Wahlergebnis Brandenburg Bundestagswahl 2021
© Landeswahlleiter Brandenburg

Wahlberechtigte: 2.048.844

Wählende: 1.549.464

Wahlbeteiligung: 75,6 Prozent (2017: 73,7 Prozent)

Briefwahlbeteiligung: 35,1 Prozent (21,5 Prozent)

 

Third-party content

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener externer Inhalt. Beim Laden werden Daten an externe Dienstleister hergestellt. „Inhalt laden“ lädt den Inhalt einmalig. Weiteres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sitzverteilung Bundestagswahl 2021
Alle Ergebnisse der Bundestagswahl

Für Brandenburg
Landeswahlleiter Brandenburg

Gesamt
Bundeswahlleiter
In den Wahlkreisen siegten folgende Wahlkreisbewerbende:
Wahlkreis   Partei Stimmenanteil in Prozent
56 Wiebke Papenbrock SPD 33,0
57 Stefan Zierke SPD 29,6
58 Ariane Fäscher SPD 26,3
59 Simona Koß SPD 24,7
60 Sonja Eichwede SPD 32,1
61 Olaf Scholz SPD 34,0
62 Sylvia Lehmann SPD 26,5
63 Mathias Papendieck SPD 28,0
64 Maja Wallstein SPD 27,6
65 Hannes Walter SPD 25,4

 

SPD

Ariane Fäscher

Ariane Fäscher
© Julia Tham
Jahrgang
1968
Beruf
Pressesprecherin / Fachbereichsleiterin Marketing

Ich kandidiere, weil jeder Mensch einen geachteten Platz in der Gesellschaft verdient. Es gilt, dies durch Chancengerechtigkeit in Bildung, Beruf und Lebensumfeld zu verwirklichen, egal für welchen Lebensentwurf und welchen Wohnort man sich entscheidet. Dafür braucht es eine deutliche Verbesserung der Infrastruktur für Mobilität, Digitalisierung, Versorgung und Kultur im ländlichen Raum sowie Wohnraum und Taktverdichtung in der Metropolenregion. Ich trete außerdem für die angemessene Anerkennung von Kindererziehung, Pflege und Ehrenamt in Einkommen und Rente in einem Lebensleistungskonto ein.

SPD

Hannes Walter

Hannes Walter
Jahrgang
1984
Beruf
Betriebswirt

Ich kandidiere, weil ich mich für den  Ausbau der Infrastruktur und der Digitalisierung, besonders im ländlichen Raum einsetzen möchte. Eine gerechtere Verteilung der Steuerlast für Geringverdiener, sowie kleiner mittelständischer Unternehmen, Gerechtigkeit in der Sozialversicherung durch eine einheitliche Bürgerversicherung sind meine Themen.*

SPD

Maja Wallstein

Maja Wallstein
Jahrgang
1986
Beruf
Wissenschaftsmanagerin

Ich stehe für Politik, die voll Hoffnung, Fleiß und großer Ambitionen für eine bessere Zukunft ist. Ich bin eine Kämpferin für meine Heimatregion Cottbus und Spree-Neiße. Meine politischen Schwerpunkte sind die Zukunftsthemen Bildung, Wissenschaft und nachhaltige Wirtschaftspolitik.*

SPD

Mathias Papendieck

Mathias Papendieck
Jahrgang
1982
Beruf
IT-Verantwortlicher

Ich kandidiere, weil nachhaltige IT und längere Haltbarkeit von Handys, besserer ÖPNV sowie ein gut ausgebautes Straßennetz, Erhalt des Industrie-Standorts Deutschland und Rentenanpassung zwischen Ost und West meine Themen sind.*

SPD

Olaf Scholz

Olaf Scholz
© Anne Hufnagl
Jahrgang
1958
Beruf
Rechtsanwalt, Bundesfinanzminister und Vizekanzler

Ich kandidiere, weil ich Potsdamer bin, mich sehr verbunden fühle und diesen Wahlkreis im nächsten Deutschen Bundestag vertreten möchte. Und weil ich Bundeskanzler werden will. Denn bei einem bloßen „weiter so“ laufen wir Gefahr, in ein paar Jahren dem Wohlstand in anderen Regionen der Welt hinterherzuschauen. Wir müssen jetzt die richtigen Entscheidungen treffen, damit wir bis 2045 klimaneutral wirtschaften und gute Arbeitsplätze haben. Diese Transformation gelingt nur mit Zusammenhalt und gegenseitigem Respekt. Dazu gehören ordentliche Löhne, stabile Renten und bezahlbare Wohnungen – hier in Brandenburg und auch in ganz Deutschland. Das werde ich umsetzen, wenn ich Bundeskanzler bin.

SPD

Simona Koß

Simona Koß
Jahrgang
1961
Beruf
Sonderpädagogin / Schulrätin, MdL

Meine Themen sind insbesondere eine gute Gesundheits- und Bildungspolitik. Bildungspolitisch sehe ich das Erfordernis einer stärkeren Bundesfinanzierung sowie den Abbau von regional begründeten Bildungsunterschieden. Wir brauchen endlich eine wirkliche Chancengleichheit in den unterschiedlichen Regionen in der Bundesrepublik.  Im Bereich der Pflege setze ich mich für eine gute und bezahlbare Pflege sowie für gut bezahlte Pflegekräfte ein. Als Bundestagsabgeordnete möchte ich mich besonders für diese Ziele mit meiner ganzen Kraft engagieren.

SPD

Sonja Eichwede

Sonja Eichwede
Jahrgang
1987
Beruf
Richterin

Ich kandidiere, weil ich frischen Wind in den Bundestag bringen möchte! Gerade die Corona-Krise hat viele Missstände aufgezeigt, um die wir uns kümmern müssen – von der Digitalisierung in Schulen bis zur ärztlichen Versorgung. Aber auch die Stärkung der Arbeitsmärkte der Zukunft. Ich will Solidarität stärken und Ungleichheiten abbauen.*

SPD

Stefan Zierke

Stefan Zierke
© Susie Knoll
Jahrgang
1970
Beruf
Tourismusfachwirt, MdB

Ich kandidiere, weil ich mich für meine Heimat – die Uckermark und den Barnim – weiter im Bundestag stark machen will. Starke Wirtschaft, erfolgreicher Tourismus, lebenswerte ländliche Räume und Solidarisches Miteinander – dafür stehe ich!

SPD

Sylvia Lehmann

Sylvia Lehmann
© Karoline Wolf
Jahrgang
1954
Beruf
Industriekauffrau, MdB

Ich kandidiere, weil ich Zukunft mit einer klugen wie mutigen Finanzpolitik mitgestalten will. Mit dem Dreiklang "klimaneutrales Wachstum - nachhaltige Arbeitsplätze - sozialer Zusammenhalt" wird uns der Strukturwandel in der Lausitz sowie ein Aufschwung nach der Pandemie gelingen - dafür setze ich mich ein! Meinen Wahlkreis möchte ich auch weiterhin mit seinen Besonderheiten und herausragenden Menschen auf Bundesebene vertreten.

SPD

Wiebke Papenbrock

Wiebke Papenbrock
© Juliane Kiefer
Jahrgang
1979
Beruf
Referentin im Bundespresseamt

Ich kandidiere, weil ich mit Leidenschaft Politik mache. Gutes Leben auf dem Land steht ganz oben auf meiner Agenda. Deshalb mache ich mich für den Erhalt unserer Krankenhäuser und Landarztpraxen stark, für Investitionen in Kitas, Schulen und eine bessere Infrastruktur.