Rechtsextremismus bezeichnet eine Position, die sich radikal gegen Demokratie, Meinungsfreiheit und gesellschaftliche Vielfalt stellt. Rechtsextreme Organisationen wollen stattdessen einen autoritären Führerstaat in geschlossenen nationalen Grenzen errichten. Sie bedienen sich populistischer Thesen, um in der Bevölkerung Anhänger zu gewinnen, beispielsweise durch stark ausländerfeindliche oder kaptitalismuskritische Aussagen. Die NPD ist gegenwärtig die bekannteste rechtsextreme Partei in der Bundesrepublik.

Gefahr von rechts nimmt wieder zu

Brandenburg macht viel im Kampf gegen rechts. Seit 1998 gibt es die Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg". Ein Selbstläufer ist es jedoch nicht, denn die Szene reagiert. Neonazis organisieren sich heute in Vereinen und Bruderschaften. Flüchtlinge sind das neue Feindbild.

Rechtsextreme Aufmärsche

Neonazis wollen mit ihren Aufmärschen den "Kampf um die Straße" gewinnen. Ihre Gegner setzen seit einigen Jahren erfolgreich auf Blockaden und sehen in ihrem zivilen Ungehorsam ein Zeichen wehrhafter Demokratie. Die Gerichte sind sich uneinig, ob sie sich damit strafbar machen.

Mode

Früher war es einfach: kahler Kopf, Kampfstiefel, Bomberjacke. Fertig war der Nazi - und leicht erkennbar. Heute kleiden sich Rechtsextreme vielfältiger und modebewusst. Einige Marken distanzieren sich, andere lassen wenig Zweifel an der Gesinnung ihrer Hersteller und Träger.

Politische Auseinandersetzung

Wollen wir nicht, dass Rechtsextreme Debatten bestimmen, sind wir gefordert, gesellschaftliche Problemthemen offen anzusprechen und Lösungen zu finden.

Ausländer raus

"Deutschland den Deutschen!" Die rechtsextreme Szene skandiert die Parole häufig öffentlich. Die NPD hat sie in ihrem Parteiprogramm verankert und vertritt damit offensiv eine Politik, die sich gegen Jeden richtet, der nicht zur so genannten Volksgemeinschaft gehört.

Die extreme Rechte

Rechtsextreme Gesinnung wird weder vererbt noch passiert sie zufällig. Doch warum wird jemand Anhänger dieser extremen Anschauung? Wofür steht die Ideologie und warum ist Rechtsextremismus eine Gefahr für die Demokratie und das Zusammenleben der Bürger?

NPD und Freie Kräfte

Die rechtsextremistische NPD hat ihre Parteiinfrastruktur vollständig von West- nach Ostdeutschland verlagert. Dort strebt sie über kommunale Aktivitäten den Einzug in Landesparlamente an.

Parteienverbote

Die Terrorserie des rechtsextremen NSU hat die Debatte um ein NPD-Verbot neu belebt. Ein aktuelles Forschungsprojekt könnte Argumente für Befürworter und Gegner eines Verbots aus historischer Perspektive liefern. Im Fokus: die staatliche Verbotspolitik der Bundesrepublik.