Als Autonome werden linksradikale Gruppierungen bezeichnet, deren Ansatz meist undogmatisch ist und bei denen zwischen sozialistischen zu anarchistischen Vorstellungen ein breites weltanschauliches Spektrum vertreten ist. Sie verbindet das gemeinsame Ziel, sich unabhängig von der Gesellschaftsordnung Freiräume zu schaffen. Gemeinsam sind ihnen ebenfalls verschiedene Aktionsformen von Hausbesetungen über Solidaritätsaktionen für EinwanderInnen zu Antifa-Aktivitäten.

Autonome

Der "Schwarze Block": Durch ihr gewalttätiges Auftreten - auffällig in schwarz gekleidet - sind die Autonomen wohl die bekannteste Subkultur im Linksextremismus. Sie formulieren aber kaum politische Inhalte.