Oberhavel III

Nicole Walter-Mundt, MdL

Nicole Walter-Mundt
© Alex Habenicht
Jahrgang
1977
Beruf
Arzthelferin

Ich kandidiere, weil es mir eine Herzensangelegenheit ist, unsere Heimat mitzugestalten und noch lebenswerter zu machen. Ich möchte mich weiterhin dafür einsetzen, unsere Straßen-, Brücken- und Schieneninfrastruktur zu verbessern und auszubauen. Es ist mir außerdem wichtig, dass Bauen und Wohnen in Brandenburg bezahlbar bleibt und dass sich Familien bei uns auch künftig noch den Traum vom Eigenheim verwirklichen können. Für meine Heimatstadt Oranienburg bleibt vor allem die Bewältigung der Bombenlast eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Hier braucht es weitere personelle und finanzielle Unterstützung des Landes und des Bundes. Daran möchte ich weiter intensiv im Landtag Brandenburg arbeiten.

Potsdam-Mittelmark III / Potsdam III

Dr. Saskia Ludwig, MdL

Dr. Saskia Ludwig,  MdL
© privat
Jahrgang
1968
Beruf
Diplomkauffrau

Ich kandidiere, weil mein Wahlkreis meine Heimat ist. Ich setze mich weiterhin für die Menschen, Unternehmen, Vereine und Ehrenamtler ein und unterstütze sie, wo immer ich kann. Im Landtag kämpfe ich weiter für eine realistische und technologieoffene Energiewende ohne Verbote und Zwänge für die Menschen.

Teltow-Fläming I

Danny Eichelbaum, MdL

Danny Eichelbaum
© Danny Eichelbaum
Jahrgang
1973
Beruf
Volljurist

Ich kandidiere, weil ich dafür sorgen möchte, dass die Justiz weiterhin gut ausgestattet wird, die Menschen in Teltow-Fläming gut und sicher leben können, die Kinder gute Bildungsangebote erhalten und die Mobilität der Bürger durch den Ausbau des ÖPNV-Angebotes sowie den Ausbau des Straßen- und Radwegenetzes verbessert wird.

Teltow-Fläming II

Karsten Schmidt

Karsten Schmidt
© Vanessa Birnbaum
Jahrgang
1979
Beruf
Rettungssanitäter

Ich kandidiere, weil ich mich mein ganzes Leben für die Menschen in unserer Region eingesetzt habe. Mit der Landtagskandidatur werde ich eine starke Stimme für den Wahlkreis 24 sein. Unsere Herausforderungen in den Bereichen kommunale Finanzen, Selbstverwaltung und Migration erfordern entschlossenes Handeln und klare Lösungsansätze. Ich bin bereit, diese Aufgabe anzunehmen.

Teltow-Fläming III

Jens Kaehlert

Jens Kaehlert
© Jens Kaehlert
Jahrgang
1975
Beruf
Bundespolizeibeamter

Ich kandidiere, weil es aller höchste Zeit ist, das Profil der CDU wieder zu schärfen, Arbeit, Bildung und Sicherheit wieder in den Mittelpunkt zu rücken und nach Maßgabe der CDU komplett neu zu definieren. Ungeschriebene als auch geschriebene Werte wie Betragen, Fleiß, Mitarbeit und Ordnung bilden mehr denn je die Basis gleichberechtigtem Lebens aller Menschen, auch in Brandenburg. Die Migration muss gestoppt werden, sonst kann gerechtfertigte und nachhaltige Integration nicht stattfinden. Die Gesellschaft aber auch die öffentliche Hand müssen durchatmen dürfen und wieder zu Kräften kommen. Nur dann können wir gemeinsam wieder die Ärmel hochkrempeln und die Zukunft in die Hand nehmen.

Dahme-Spreewald III

Kay Drews

Kay Drews
© Kay Drews
Jahrgang
1965
Beruf
Polizeibeamter a.D. / Theologe

Ich kandidiere, weil Ich mich für eine starke Wirtschaft , mehr Sicherheit und Polizei, geregelte Zuwanderung, Grenzkontrollen, bessere Bildung und bessere Gesundheitsversorgung in Brandenburg einsetze.

Märkisch-Oderland III

Paul-Eric Lipinski

Paul-Eric Lipinski
© Paul-Eric Lipinski
Jahrgang
1988
Beruf
Berufssoldat

Ich kandidiere, weil sich unsere ineffiziente, realitäts- und bürgerferne Politik endlich ändern muss. Punkte die mir dabei wichtig sind:

  • das Leistungsprinzip in Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft
  • Sicherheit ohne Scheuklappen
  • Begrenzung der Migration und ein schnellerer Zugang zum Arbeitsmarkt
  • Stärkung des Vereinslebens und Ehrenamtes
  • Stärkung des Familienbildes Frau, Mann und Kinder
  • Ausbau eines günstigen, autarken und regionalen Energieangebotes

Oberspreewald-Lausitz II / Spree-Neiße IV

Laura Strohschneider

Laura Strohschneider
© Mario Radoi
Jahrgang
1996
Beruf
Diplom-Juristin, Unternehmerin

Ich kandidiere, weil mir die Zukunft unseres Landes am Herzen liegt und ich dazu beitragen möchte, dass sie gut wird. Für die Menschen im Wahlkreis 39 und im Land Brandenburg will ich mich besonders für eine Reduzierung von bürokratischen Belastungen für Bürger und Unternehmen, eine klare und konsequente Migrationspolitik, eine Sicherung der medizinischen Versorgung in Land und Stadt, effektive Maßnahmen gegen den Lehrermangel und die Sicherstellung bezahlbarer Energie stark machen.