Gendergerechte Verkehrsplanung

Straßen, Parkplätze, Ampelphasen – reicht das?

Netzwerktreffen

-

traffic light

Brauchen wir gendergerechte Verkehrsplanung? Frauen machen viele Umwege: Nach wie vor sind es eher Frauen die Kinder in die Kita oder zur Schule bringen, einkaufen oder ältere Angehörige unterstützen. Dabei sind sie öfter als Männer zu Fuß, mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Erst allmählich findet eine Änderung der an dem Stereotyp  ‘Mann im Dienstwagen auf dem Weg zur Arbeit’ orientierten Verkehrsplanung statt.

Wir diskutieren, inwieweit durch eine gendergerechte Verkehrsplanung künftig die Bedürfnisse aller berücksichtigt und durchgesetzt werden können. Für den fachlichen Input konnten wir Anja Hänel, Geschäftsführerin des VCD Brandenburg gewinnen.

Linktipps

Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.