Leichte Sprache
Lesung und Diskussion
18. April 2018, 19.00 Uhr

Wirtschaftsverbrechen und andere Kleinigkeiten

Zu Gast: Gerd Bedszent

Wirtschaft geht mich nichts an? Im Gegenteil. Von Kolonialismus bis Steuerflucht, immer können wir davon sprechen, dass hier Geld und andere materielle Güter von der Gemeinschaft weg hin zu einzelnen Personen oder Personengruppen transferiert werden.

Zusammen mit dem Autor Gerd Bedszent beleuchten wir einzelne Wirtschaftsverbrechen vom 19. Jahrhundert bis heute, entdecken Gemeinsamkeiten und Unterschiede, decken die Zusammenhänge zu unserem eigenen Leben sowie dem Gemeinschaftswesen auf.

Keine Vorkenntnisse nötig.

Eintritt frei.

 

"Sie wollen, dass ich stehle?"

"Das ist kein Diebstahl!"

"Dann mach ich es nicht."

(The Marx Brothers)

 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion Send by email