Auswärtsspiel: Die Toten Hosen in Ost-Berlin

Filmvorführung

-

Konzert der Toten Hosen
© SWR

Die Dokumentation zu einer besonderen deutsch-deutschen Begegnung erinnert an das Geheimkonzert der Düsseldorfer Punk-Band „Die Toten Hosen“ in der Erlöserkirche in Ost- Berlin, Anfang der 1980er Jahre. Gemeinsam mit den DDR-Punks von „Planlos“ wollten sie so ein Statement gegen das System setzen, das Deutschland durch eine Mauer trennt. 40 Jahre später erinnern sich Bandmitglieder, Fans und Musikmanager- und auch ein auf Punks angesetzter ehemaliger Stasi-Mitarbeiter.

Im Gespräch: Mark Reeder (britischer Musiker und Produzent, brachte die Hosen nach Ost-Berlin und berichtet aus seiner Stasi- Akte);

Moderation: Jens Schöne (Stellv. Berliner Aufarbeitungsbeauftragter)


Rahmenprogramm

16.00 Uhr Kinderfilmprogramm und Workshops des MACHmit! Museum
18.00 Uhr Führung durch das Archiv der DDR-Opposition: „Punk in der DDR“
18.00 Uhr Archivführung: „Stasi und Jugend“

Anmeldung zu den Führungen erforderlich: einblick-ins-geheime@bundesarchiv.de

Das Campus-Forum findet in Kooperation mit der Robert-Havemann-Gesellschaft und dem Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur statt.

Linktipps

Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.