Leichte Sprache
Zeitzeugen-Gesprächsreihe
24. Januar 2019, 19.00 Uhr

Die friedliche Revolution in Potsdam 1989

Potsdam in den späten 80er Jahren

Die späten achtziger Jahre und besonders das Jahr 1989 waren auch in Potsdam eine Zeit des  Umbruchs, des Widerstandes und der Repressionen  des Staates gegen den Unmut seiner Bürger/innen. 30 Jahre danach werden Potsdamer/innen zu Wort kommen, die damals dazu beigetragen haben, dass am 10. November 1989 die Glienicker Brücke geöffnet werden musste und die Unfreiheit des sozialistischen Systems der DDR zu Ende ging.

Zeitzeugengespräch mit Thomas Wernicke, Historiker

Moderation: Susanne K. Fienhold Sheen

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Zeitzeugen des Wendeherbstes

Der Förderverein des Potsdam-Museums erinnert zum 30. Jubiläum mit einer Veranstaltungsreihe an die Friedliche Revolution 1989 in Potsdam.

MAZ vom 6.01.2019

Eigene Bewertung: Keine

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion