Die Überflüssigen

Veranstaltungsreihe: 30 Jahre Nachwendezeit. Und jetzt?

Theater mit anschließendem Publikumsgespräch

-

Die Überflüssigen theater.land
© Mathias Voelzke

Ein Western nach wahren Begebenheiten. Von Philipp Löhle.

Eddie Seuss kommt nach Jahren in seinen Heimatort Lükke zurück. Er trifft auf alte Bekannte und entdeckt Leere, Ruhe und Natur. Das vorherrschende Nichts fasziniert den PR-Profi aus der Großstadt, es wird für Eddie zur „Königsklasse der Reizunterflutung“. Doch selbst seine wildesten Ideen für eine Standortvermarktung zünden nicht. Dabei könnte es so einfach sein.

„Die Überflüssigen“ basiert auf der sozialwissenschaftlichen Langzeitstudie „Social Capital“ (Leitung: Heinz Bude) in der brandenburgischen Kleinstadt Wittenberge (2007 – 2010). Untersucht wurden die Umbrüche der Post-Wende-Gesellschaft.

Eine theater.land Produktion in Kooperation mit der Anderen Welt Bühne

"zu einhundert Prozent sehenswert" (MOZ, 05.08.2019)

Linktipps

Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.