Leichte Sprache
13. Festival des Umwelt- und Naturfilms, Ökofilmtour 2018
14. März 2018, 19.00 Uhr

KOMMEN RÜHRGERÄTE IN DEN HIMMEL?

Kino-Dokumentarfilm von Reinhard Günzler, Clip Film- und Fernsehproduktion GmbH Suhl 2016, 94 min.
Filmplakat

Wie nachhaltig wird der größte Teil unserer Gebrauchsgegenstände heute hergestellt? Warum landet vieles davon schon nach wenigen Jahren im Müll? Der Film nähert sich diesen Fragen auf ungewöhnliche und unterhaltsame Weise.

Carmen ist Schweizerin und studiert in Jena. Nachdem ihr nagelneuer Mixer bei dem Versuch, einen Kuchen zu backen, seinen Geist aufgegeben hat, entdeckt sie auf einem Flohmarkt ein Rührgerät aus alten Zeiten. Es heißt: RG 28 - ein Gerät, das einst in jedem DDR-Haushalt vorhanden war und das international als Design-Klassiker gehandelt wird. Carmen ist von diesem Rührer aus dem "Elektrogerätewerk Suhl" fasziniert. Um dem Geheimnis seiner Langlebigkeitnachzugehen, durchforscht sie die Welt der Geräte. Sie fragt Konstrukteure und Technologen, Designer und Ökonomen, Historiker, Theologen und Psychologen danach, in welchem Verhältnis wir zu unseren Erzeugnissen stehen.

Ob wir etwas herstellen, um einen Unternehmer oder einen Aktienbesitzer noch ein bisschen reicher zu machen, oder ob wir Dinge schaffen, von denen wir glauben, dass jemand sie braucht? Ihre Begegnungen und Gespräche führen Carmen schließlich zu der Frage, ob es vertretbar ist, unseren Erzeugnissen zu verwehren, was wir für uns selbst erhoffen - ein langes Leben.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion Send by email