Reformation. Die 95 wichtigsten Fragen

Lesung und Gespräch

Martin Luther
Bild: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Im Reformationsjahr ist auf sehr vielfältige und kontroverse Weise über Martin Luther und die Reformation gestritten worden. Große Gelehrte haben sich zu Wort gemeldet, zahlreiche Projekte wurden begonnen und beendet. Haben die Menschen, auch die nichtreligiösen, verstanden worum es geht, oder wurde an ihnen vorbei geredet?

Sehr wenige Akteure sind so deutlich, verständlich und einleuchtend wie Dr. Johann Hinrich Claussen, Theologe und Beauftragter vom Rat der EKD für Kultur. Am Rande der aktuellen Ausstellung „Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg“ des Hauses der Brandenburg-Preußischen Geschichte, werden Ausstellungskuratorin Dr. Ruth Slenczka und Dr. Martina Weyrauch, Leiterin der Landeszentrale für politische Bildung, mit dem Autor über sein Buch und seine ganz persönliche Sicht auf dieses Reformationsjubiläum ins Gespräch kommen.

Gäste:

In Kooperation mit der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH / Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte


Besucher der Veranstaltung können bereits um 16.30 Uhr bei einer Führung mit der Kuratorin Frau Dr. Slenczka die Ausstellung „Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg“ besichtigen. Eintritt 4 Euro zzgl. Ausstellungseintritt.

Linktipps

Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden.

Kommentare

Kommentieren

Hallo liebes Landeszentralenkollegium,
könnte es sein, dass in dem Satz "Am Rande der aktuellen Ausstellung „Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg“ des Hauses der Brandenburg-Preußischen Geschichte, Ausstellungskuratorin Dr. Ruth Slenczka und Dr. Martina Weyrauch, Leiterin der Landeszentrale für politische Bildung, mit dem Autor über sein Buch und seine ganz persönliche Sicht auf dieses Reformationsjubiläum ins Gespräch kommen." ein Verb fehlt? Ich mag mich irren, aber ich finde, zwischen "Geschichte" und "Ausstellungskuratorin" wäre ein "wollen" oder "werden" sehr passend. Was meinen Sie? ;)

Lieber Gast, danke für den Hinweis auf das fehlende Wort. Wir haben die Veranstaltungsankündigung umgehend korrigiert und würden uns freuen, wenn Sie uns am 06.12.2017 mit Ihrer Anwesenheit beehrten. Der Veranstaltungsort ist das Haus der Brandenburg-Preussischen Geschichte.

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.