Rockerclubs

Eine großflächige Ausbreitung von rechten Inhalten in der Rockerszene sieht die Bundesregierung als nicht wahrscheinlich an. Es gibt Kontakte von Rechtsextremisten zu Angehörigen von Rockerclubs, auch Personen, die in beiden Szenen aktiv sind. Das betrifft vor allem die Rockerclubs Hells Angels MC, die Bandidos und der Gremium MC genannt. Rechtsextremisten und Rocker sprechen eine ähnliche Zielgruppe an. Auch inhaltlich gibt es Überschneidungen, wie das Verhältnis zur Gewalt, das Frauenbild und die autoritären Strukturen. Im Gegensatz zu Rechtsextremisten verfolgen Rocker aber kein politisches Ziel, sondern streben nach kommerziellen Gewinnen aus ihren legalen und illegalen Aktivitäten.

Es gibt aber durchaus Clubs, in denen rechtsextremes Gedankengut verbreitet ist. Der Gremium MC Spremberg wurde etwa explizit als rechtsextreme Rockergruppe gegründet. Zunehmend drängen die Mitglieder der freien Kameradschaften in die organisierte Kriminalität, die ein Betätigungsfeld der Rockerclubs ist. Manchmal haben Rechtsextreme und Rocker auch gemeinsame Interessen: Für Konzerte von rechtsextremen Bands stellen Rockerclubs Räumlichkeiten und Ordner zur Verfügung, weil das für sie eine lukrative Einnahmequelle ist.

Neben dem Gremium MC Spremberg und Cottbus sind im Raum Berlin-Brandenburg auch „die Vandalen“ aktiv. Sie sind ein Zusammenschluss von militanten Neonazis und Neonazirockern und eine der ältesten Neonazigruppen in Berlin. Sie gründeten sich schon 1982 in Ostberlin aus rechten Personen innerhalb der Berliner Heavy-Metal-Szene.

kb, Oktober 2012


Quellen:

  • http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/098/1709866.pdf
  • http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12361373/62249/Die-Milieus-aehneln-sich-INTERVIEW.html
  • http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/rocker-und-neonazis-gefaehrliche-allianzen
  • http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/die-vandalen
  • http://www.taz.de/!94905/
  • http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12361373/62249/Die-Milieus-aehneln-sich-INTERVIEW.html
  • http://www.tagesspiegel.de/berlin/brandenburg/neonazis-in-spremberg-das-schweigen-der-mehrheit/6592690.html


 

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.