Rechtparteien in Brandenburg
© be.bra Verlag

Zwischen Wahlalternative und Neonazismus, 1990-2020

be.bra wissenschaftverlag GmbH, Berlin-Brandenburg 2021, 352 Seiten

Brandenburg ist das einzige ostdeutsche Bundesland, in dem die SPD seit 1990 durchgängig die Regierung führt. Gleichzeitig hat Brandenburg den höchsten Anteil rechts motivierter Gewalttaten. Immer wieder feiern rechte Parteien bemerkenswerte Erfolge.

In vier von sieben Legislaturperioden bildeten sie Fraktionen im Landtag. In zehn Kapiteln analysieren Fachleute aus Politik- und Sozialwissenschaften die politische Kultur des Bundeslands und die Landschaft der Rechtaußenparteien in den Jahren 1990 bis 2020. Sie beschreiben dabei nicht nur die Motivationen der einzelnen Parteien, sondern stellen auch Kontinuitäten und Brüche heraus.

Untersucht werden neonazistische Kleinparteien, nicht mehr bestehende Parteien wie die DVU, frühe populistische Experimente wie die Schill-Partei, aber auch die jüngste Rechtsaußenpartei, die AfD, die zugleich auch die bisher erfolgreichste ist.

Nur für Brandenburger

Kategorien

Preis: 2,00 €
Bewertung

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Sie können als registrierter Kunde max. 20 Publikationen (davon jeweils 1) pro Jahr bestellen. Falls Sie mehr als ein Exemplar benötigen, kontaktieren Sie uns bitte unter Tel.: 0331 866 3553.