• -

    Nacht-Räume

    Orte an der ehemaligen Berliner Mauer

    Fotografien von Michael Lüder Während die Bilder des Mauerfalles und der sich umarmenden Menschen fest im kollektiven Gedächtnis eingebrannt sind, ist die Suche nach Resten dieses Bauwerks, das als „antifaschistischer Schutzwall“ am 13. August 1961 errichtet wurde, mühsam geworden. Längst ist die Mauer abgetragen, sind die Wachtürme verschwunden und das ehemalige Grenzland bebaut.
  • -

    20 Jahre Mauerfall

    20 Karikaturisten erinnern sich

    20 Jahre Mauerfall – das Jubiläum weckt Erinnerungen bei allen, die entweder am Fernsehgerät saßen oder selbst dabei waren, als sich die ersten Grenzübergänge in Ostberlin öffneten.
  • -

    Als Arbeitskraft willkommen

    Vietnamesische Vertragsarbeiter in der DDR

    Sie traten meist in Gruppen auf, die vietnamesischen Vertragsarbeiter.
  • -

    Das wäre ja gelacht!

    Barbara Henniger wird 70

    Ihr Werkzeug ist der Stift. Und den benutzt Barbara Henniger seit 40 Jahren, um sich zeichnend einzumischen und die tägliche Nachrichtenlawine auf ihre Weise zu kommentieren.
  • -

    Wanderungen durch die Mark Brandenburg

    Eine fotografische Entdeckungsreise auf den Spuren Theodor Fontanes von Andreas Kämper

    Vor mehr als 100 Jahren bereiste Theodor Fontane die Mark Brandenburg. Seine liebenswürdig-kritischen Beobachtungen begleiten bis heute Touristen bei der Entdeckung der Landschaften und Orte rund um Berlin. Auch der Fotograf Andreas Kämper begab sich auf die Wanderschaft und fand mit seiner Kamera die alten Gebäude und Aussichtspunkte, die schon Fontane fasziniert hatten. Er fotografierte aber auch die veränderten Landschaften, Blickwinkel und Aussichten, die heute im verblüffenden Kontrast zu den damaligen Reisebeschreibungen stehen.
  • -

    Jugend im Nationalsozialismus

    Zwischen Faszination und Widerstand

    Eine Ausstellung des Berlin Verlags nach dem gleichnamigen Sachbuch von Susan Campbell Bartoletti
  • -

    Zeitläufe

    14 Kapitel aus dem Leben von Erika Stürmer-Alex

    Für die Kunst der Erika Stürmer-Alex, die auf einem Bauernhof in der Nähe von Seelow lebt und arbeitet, gibt es keine einheitliche Kategorie. Neben der klassischen Malerei, dem Aquarell und der Zeichnung erkundet sie immer wieder neue Möglichkeiten, sich künstlerisch auszudrücken. Ihre multimedialen Installationen, Collagen oder Objekte aus allen denkbaren Materialien verblüffen und faszinieren in ihrer spielerischen und thematischen Vielfalt.
  • -

    Wetterleuchten

    Cartoons zum Klimawandel von Rainer Ehrt, Nel und Klaus Stuttmann

    Hochsommerliche Temperaturen im April und Schneegestöber im Mai, dazwischen sintflutartige Regenfälle mit Blitz und Donner. Sind die meteorologischen Beobachtungen der letzten Wochen nur Wetter-Kapriolen oder schon eine ausgewachsene Klimakatastrophe?
  • -

    „Gesehen habe ich viel...“

    Malerei, Lyrik, Prosa von Jugendlichen nach einem Besuch in der Gedenkstätte Sachsenhausen

    Ein Besuch in der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen ist alljährliches Pflichtprogramm im Unterricht. Im November 2006 war dieser Besuch Pflicht und Aufgabe zugleich. Zwei Gruppen mit Schülerinnen und Schülern besuchten den Ort, sahen und machten sich Notizen, hörten dem Gedenkstättenpädagogen vielleicht genauer zu als üblich. Sie waren Teilnehmer an einem Projekt und sollten nach dem Besuch versuchen, sich mit dem Grauen und Entsetzen, das mehr als 60 Jahre zurückliegt, malend oder schreibend auseinander zu setzen.
  • -

    Ein Leben im Dienst am Nächsten

    Paul Gerhard Braune – Ein Leben im Dienst am Nächsten und Porträts von Stefan Gloede (Fotografie)

    Paul Gerhard Braune leitete die Hoffnungstaler Anstalten von 1922 bis zu seinem Tod 1954. Mit seinem Namen verbindet sich mutiger Widerstand gegen die Euthanasieaktion der Nationalsozialisten, der hunderttausende Menschen zum Opfer fielen. 1940 wurde er von der Gestapo für mehrere Monate eingekerkert. Als später die SED im Mai 1953 die Hoffnungstaler Anstalten Lobetal übernehmen wollte, konnte Paul Gerhard Braune dies verhindern.